Daniel Gahnal (AUT, Team Vorarlberg) Elite Herren, 69. Kirschblütenrennen Wels, Oberösterreich
Team Vorarlberg

10. GP Vorarlberg in Nenzing mit Rekordstarterfeld und Weltklassebesetzung!

29. April 2021

Team Vorarlberg in der Pflicht im Heimrennen gegen 16 UCI Profi Teams abzuliefern!

 

Internet LIVE Streaming Übertragung des kompletten Rennens von Studio K19!

 

Am kommenden Samstag, 1. Mai dreht sich im Walgau bereits zum 10. Mal alles um das Thema Rad. In Nenzing startet um 11 Uhr der GP Vorarlberg. Wiederum wird der „Tag der Arbeit“ sprichwörtlich ein hartes Stück Arbeit werden für die Profis des Team Vorarlberg. Man ist in der Pflicht im Heimrennen die beste Performance zu zeigen. Colin Stüssi konnte 2019 auf dem schweren Kurs den letzten Sieg einfahren.

 

200 Starter aus 29 Mannschaften aus über 10 Nationen!

Eine derartig hochkarätige Besetzung hatte die gesamte Rad Bundesliga in den letzten Jahren noch nie zu Gast. Dieser Umstand ist geschuldet, dass an diesem Tag zahlreiche große Rennen in Europa nicht stattfinden. So haben sich unglaubliche 16 (!!) UCI Profiteams aus Österreich, Schweiz, Deutschland, Luxembourg und Niederlanden eingeschrieben. Ergänzt wird das größte je da gewesen Starterfeld von 13 Elite Teams aus Nah und Fern. Unter anderem sind die Nationalmannschaften aus Österreich, der Schweiz und Deutschland im Rennen.

 

Jumbo-Visma Devo Team, Leopard Pro, Nippo-Provence PTS, Lotto-Kern Haus und viele andere Topfavoriten!

Das Team Vorarlberg ist zwar in fast gesamter Besetzung am Start. Allerdings muss man auf seinen verletzten Leader Alexis Guerin verzichten, und auf Johannes Schinnagel. So wird man sich unglaublich „strecken“ müssen, um einen Erfolg einfahren zu können. Denn es wird ein komplett neues Rennen werden was den Rennverlauf betrifft. Die Besetzung ist mit diesem großen und vor allem starken Starterfeld sehr unübersichtlich. Auf die richtige Taktik wird es ankommen, aber auch auf das situationsbedingte Rennglück.

Johnny Hoogerland? Wer kennt den Niederländer nicht, welcher vor Jahren im Stacheldraht bei der Tour de France gelandet ist. Auch er wird an der Startlinie stehen.

 

Anspruchsvoller Rundkurs für die Radprofis – 9 x Anstieg nach Röns!

Die Radprofis werden auch heuer den bewährten Kurs von 2019 in Angriff nehmen. Nach dem Start in Nenzing wird der kurze, schwere Anstieg von Schlins nach Röns gefahren. Von Satteins geht es weiter nach Frastanz und zurück über Beschling nach Nenzing.

Facts:    pro Runde 17,8 Km x 9 Runden = Gesamtdistanz 160,2 Kilometer / 220 Höhenmeter pro Runde = gesamt 1980 Höhenmeter

 

Thomas Kofler (Team Manager):

„Die Mannschaft muss auf zwei Leistungsträger verzichten, da sich neben Roadcaptain Guerin nun auch Schinnagel beim Sturz in Wels verletzt hat, man ist aber dennoch gut aufgestellt. Das Rennen ist besser besetzt als viele UCI Rennen. Das macht es in diesem Jahr mehr als offen, und sollte uns liegen, wenn das Rennen richtig hart ausgefahren wird. Wir haben in den letzten Rennen nicht performt, hatten auch viel Pech mit Stürzen – somit erhöht sich der Druck. Man wird sehen wie die Fahrer damit umgehen werden vor eigenem Publikum. 

 

Kader: Dominik Amann, Linus Stari, Daniel Ganahl (AUT-VBG), Max Kuen, Nikolas Riegler, Lukas Meiler, Martin Meiler, Colin Stüssi, Roland Thalmann, Antoine Debons, Filippo Fortin, Felix Meo, Adria Moreno, Markus Wildauer;

Verletzt: Alexis Guerin, Johannes Schinnagel

 

Vorläufige Startliste: https://www.computerauswertung.at/veranstaltungen/2021/210501/startliste.pdf

 

Wir sind LIVE!

Das Rennen wird im Internet auf www.k19.at ab 10.45 Uhr, sowie auf der Team Vorarlberg Facebook Seite live übertragen, ganz nach dem Motto „mittendrin und live dabei“!

 

Programm Samstag 1. Mai:

Ab 9.30 Uhr Präsentation der Mannschaften bei der Sportmittelschule Nenzing

11.00 Uhr Start GP Vorarlberg

Ca. 14.45 Uhr Zieleinlauf Elite / Profis – anschl. Siegerehrung

 

Ein Sportfest mit Abstand und Sicherheitskonzept – NEU: Corona-Testmöglichkeit in Nenzing Gemeindeamt!

Um eine sichere Veranstaltung zu ermöglichen, gelten entsprechende Covid-19 Maßnahmen. In Kooperation mit dem Land Vorarlberg, der Marktgemeinde Nenzing und dem österreichischen Bundeheer wurde eine eigene Teststation beim Gemeindeamt von 9 – 15 Uhr eingerichtet. Hier kann gratis vor Ort getestet werden.

Besucher können sich entlang der fast 20 Kilometer langen Strecke frei bewegen und direkt am Geschehen teilhaben (TIPP: mit dem Rad!!). Es gibt keine ausgewiesenen Zuschauerzonen. Alle Besucher sind angehalten auf entsprechende Abstände zu achten, die Hygienemaßnahmen einzuhalten und bei Bedarf FFP2-Masken zu tragen.

 

Aufgrund der aktuellen Situation muss heuer leider auf ein sonstiges Rahmenprogramm verzichtet werden.

 

Für das OK-Team – ORGA Leiter Jürgen Schatzmann

 

Rückfragen gerne an:

Thomas Kofler

+43 664 132 7396

Team Vorarlberg