Harte Tage in der Bretagne – Nicolas Winter in der Gesamtwertung auf Rang 21 bei Kreiz Breizh Elites UCI 2.2

Vier Etappen in drei Tagen – 540 Kilometer mit 28 Teams. Da ging es ordentlich zur Sache. Nicolas Baldo war einer der aktivsten im Feld und war mehr oder weniger immer in den Spitzengruppen vertreten. Diese wurden aber immer wieder gestellt. Am letzten Tag beendete Nico Baldo das Rennen dann vorzeitig.

Starke Vorstellung seines Namenspartners Nicolas Winter. Der junge Schweizer beendete die Rundfahrt als guter 21. und kann auf eine gute Performance an dieser Rundfahrt verweisen. Auch er war sehr aktiv im Rennen wie auch der U23 Fahrer Michael Kucher aus Kärnten. Er belegte in der Endabrechnung Rang 46.

Ebenfalls im Ziel der Cross Spezialist Lukas Meiler. Akinori Yamamura musste das Rennen nach einem Sturz vorzeitig beenden.

Kader Team Vorarlberg: Nicolas Baldo, Michael Kucher, Nicolas Winter, Lukas Meiler, Akinori Yamamura;

Ergebnisse und Infos unter www.sitekbe.com

Vorschau:

08.08. Int. Kriterium in Hohenems

08.-09. Memorial Laiseka UCI 1.2 (POL)

09.08. U23 Europameisterschaften / Strassenrennen (Jäger, Walzel)

Nächstes Podium für das Team Vorarlberg – Victor de la Parte in St. Anton am Arlberg nur von TdF Starter Matthias Brändle geschlagen – Baldo super stark bei erster Etappe der Kreiz Breizh Elites UCI 2.2 Rundfahrt in Frankreich!

Großes Kino in St. Anton am Arlberg – Harter Fight beim Int. Kriterium in den Alpen – Tour de France Starter Matthias Brändle siegt im Kriterium vor Victor de la Parte!

Eine großartige Besetzung bot das Internationale Kriterium in St. Anton am Arlberg. Neben Österreich Rundfahrt Gesamtsieger Victor de la Parte, welcher auch heute wieder glänzte, war auch der Sieger aus dem Jahr 2013 Patrick Jäger in St. Anton am Start.

Vor allem der Tour de France Starter und Ex Stundenweltrekordler Matthias Brändle vom Team IAM Cycling als Einzelstarter hat großen Sport gezeigt und die Teams voll gefordert. Es war ein abwechslungsreiches und attraktives Rennen, was den zahlreichen Zuschauer in der City von St. Anton am Arlberg geboten wurde.

Zahlreiche Attacken von Beginn an – die Führung hat mehrmals im superschnellen Rennen über 30 Runden gewechselt. Im Finale hat sich dann aber die Spreu vom Weizen getrennt. IAM Profi Brändle hat in der ansteigenden Zielgerade attackiert und nur wenig konnten dem hohen Tempodiktat folgen. Er holte sich den Sieg vor großer Kulisse vor Victor de la Parte und dem Tiroler Mario Schoibl (Tirol Cycling). Auf Rang neun Grischa Janorschke, auf Rang zehn Patrick Jäger!

Morgen Sonntag werden viele Profis auch beim Arlberg Giro Radmarathon starten. Dieser führt zur Hälfte durch Vorarlberg!

Ergebnisse und Infos unter www.arlberg-giro.at

Nico Baldo aktiv auf der ersten Etappe bei Kreiz Breizh Elites!

Die erste Etappe von Calanhel – Vallee des Saints/Plouray über 185 Kilometer hatte es sofort in sich. Man spürte sofort dass das Team seit dem Erfolg der Ö-Tour das Gejagte im Peloton ist.

28 Mannschaften sorgten zudem für viel Hektik schon zu Beginn an. Nicolas Baldo sollte es sein welcher dann das Zepter wieder einmal in die Hand nahm. Nach zahllosen Attacken vieler Fahrer konnte sich „Nico“ lösen und sich mit einem Weggefährten aus dem Staub machen. Über vier Minuten der Vorsprung mittlerweile. Dann hat Rabobank im Feld hinten reagiert und die Verfolgung organisiert und kurz vor dem Ziel die Ausreißer gestellt.

Vier Fahrer machten den Sieg dann unter sich aus. Es gewinnt im Sprint dieser Gruppe Poulheis Stephane aus Frankreich. Baldo, Winter und Kucher beenden das Rennen im Feld mit 45sec Rückstand. Lukas Meiler dann knapp dahinter!

Morgen dann zwei Halbetappen. Die erste am Vormittag über 82 Kilometer und die zweite am Nachmittag über 110 Kilometer.

Kader Team Vorarlberg: Nicolas Baldo, Michael Kucher, Nicolas Winter, Lukas Meiler, Akinori Yamamura;

Ergebnisse und Infos unter www.sitekbe.com