Fast hätte es gereicht für das Team Vorarlberg! Fabian Lienhard kurz vor dem Ziel beim 4. GP Izola UCI 1.2 in Slowenien gestellt!

Knapp ging es im Finale des heutigen GP Izola über 157 km an der slowenischen Küste her! Nach einem tollen Rennen von Gian Friesecke, Théry Schir und Sebastian Baldauf attackierte auf den letzten beiden Kilometer der junge Schweizer Fabian Lienhard und stürmte solo in Richtung Ziel. Kurz vor dem Ziel wurde Lienhard vom heranstürmenden Feld gestellt und überrollt. Théry Schir wird zwölfter, Gian Friesecke 18!

Marcello Albasini – sportlicher Leiter: „Dieser Auftritt war schon richtig stark und sehr gut für das Selbstvertrauen. Sie wissen, dass sie zu den stärksten Fahrern im Feld gehören und mussten es vor dem Finale versuchen, da wir keinen Sprinter im Finale dabei hatten. Das ist der Radsport und das nächste Mal klappt es!“

Resultat: http://www.procyclingstats.com/race/GP_Izola_2017

Kader Team Vorarlberg 4. GP Izola / SLO UCI 1.2: Patrick Jäger, Théry Schir, Fabian Lienhard, Sebastian Baldauf, Zsolt Dér und Gian Friesecke

Auf nach Griechenland – Rhodos ruft!

Kommende Woche geht es weiter im Rennkalender in Rhodos. Am 05. März wartet der GP Rhodos UCI 1.2, gefolgt von der Internationalen Tour of Rhodos UCI 2.2 vom 10. – 12. März. Hier stehen die Fahnen auf Angriff!

Nach einem einwöchigen Trainingsaufenthalt in Slowenien im Anschluss an den GP Laguna Porec wurde eifrig an der Form gefeilt. Am kommenden Sonntag wartet mit dem 4. GP Izola an der slowenischen Küste der nächste rennmäßige Test. Das Rennen über 157 Kilometer führt über ein sehr kopiertes Gelände – ideal für Ausreißer und Angreifer. Fabian Schnaidt konnte 2014 mit Rang 3 ein Podium für das Team Vorarlberg fixieren.

Der sportliche Leiter Marcello Albasini hat folgende Fahrer nominiert:

Patrick Jäger, Théry Schir, Fabian Lienhard, Sebastian Baldauf, Zsolt Dér und Gian Friesecke

Team Vorarlberg mit Sebastian Baldauf in Kroatien beim GP Laguna Porec UCI 1.2 auf Rang elf!

Nach einem entschlossenen Auftritt steht beim GP Laguna Porec UCI 1.2 für das Team Vorarlberg Rang elf durch den Allgäuer Sebastian Baldauf zu Buche. Knapp an einer Top Platzierung vorbei, aber die Marschrichtung stimmt!

Station Nummer zwei in diesem Jahr das Rennen an der kroatischen Küste von Funtana nach Zelena Laguna über 158 Kilometer. Krankheitsbedingt nicht am Start Patrick Schelling, aber auch Théry Schir nicht top fit, dann erwischte es im Rennen mit einem Sturz auch noch Zsolt Dér. Das schnelle Rennen lies erst bei KM 100 die erste, aber auch entscheidende Gruppe am Berg gewähren. 20 Fahrer stürmten vorne weg. Mit dabei Sebastian Baldauf. Vorgabe waren aber zwei Fahrer in der Spitze weshalb hinten die Team Vorarlberg auf das Tempo drückten, jedoch diese Gruppe nicht mehr stellen konnte.

Im Finale sprintet der Italiener Tonatti zum Sieg vor seinem Landsmann Paolo Toto und dem Österreicher Stephan Rabitsch. Sebastian Baldauf platzierte sich auf Rang elf und zeigte sich ob der aktuellen Form recht zufrieden – die Marschrichtung stimmt, da sich das Team immer besser zusammen findet. Alle Fahrer des Teams beendeten das Rennen, ebenfalls der gestürzte Ungar Dér Zsolt!

Kader GP Laguna Porec: Patrick Jäger, Théry Schir, Fabian Linehard, Sebastian Baldauf, Zsolt Dér und Gian Friesecke.

Resultat: http://www.procyclingstats.com/race/GP_Laguna_Porec_2017 

Next Race: 26.02. – GP Izola UCI 1.2 (SLO). Davor bereitet sich das Team in dieser Woche auf das nächste Rennen in Slowenien vor, bevor es weiter nach Griechenland geht zur Tour of Rhodos UCI 2.2!

Morgen Sonntag startet das Team Vorarlberg in Kroatien in das zweite Rennen der Saison. Es wartet an der Mittelmeerküste der GP Laguna Porec UCI 1.2 über 158 Kilometer!

Für den Kader aufgeboten: BALDAUF Sebastian, DÉR Zsolt, FRIESECKE Gian, JÄGER PATRICK, KUCHER Michael, LIENHARD Fabian, SCHIR Théry

Good luck and atack!

Neuzugang Théry Schir sorgt für erfreulichen Auftakt für Team Vorarlberg in die neue Saison mit Rang elf beim GP Costa degli Etruschi UCI 1.1 in Italien!

Knapp an den Top Ten vorbei, aber voll überzeugt konnte das neu formierte Team Vorarlberg beim ersten Saisonrennen in Italien. Nach einer sehr guten Mannschaftsleistung konnte Théry Schir beim GP Costa degli Etruschi mit Rang elf brillieren.

Der Auftakt an der italienischen Mittelmeerküste wäre mit Sonnenschein und Frühlingstemperaturen um einiges einfacher gewesen. Feucht fröhliches Wetter machte das Rennen zu einem Ausscheidungsfahren. Nicht jedem liegen diese Bedingungen. Eine kleine Spitzengruppe konnte sich in der ersten Rennhälfte vom Feld erfolgreich absetzen. Zwar konnte kein Team Vorarlberg hier Unterschlupf finden, dennoch überzeugten die Mannen voll und ganz im ersten Rennen der Saison.

Marcello Albasini zeigte sich ob der guten Team Arbeit gleich im ersten Rennen sehr zufrieden, alle voran mit den Schweizern Théry Schir, Patrick Schelling, Gian Friesecke und Fabian Lienhard, welche im Finale voll mitfahren konnten.

15 Fahrer machten im Finale das Rennen unter sich aus. Théry Schir der junge Schweizer Neuzugang wurde von seinen Kollegen im letzten Anstieg im 190 Kilometer Rennen in Position gebracht. Alles lief auf einen Sprint der Gruppe hinaus, als der italienische Routinier Diego Ulissi (UAE Abu Dhabi) attackierte und einen viel umjubelten Solo Sieg in Donoratico feierte. Zweiter im Sprint der Verfolger Manuel Belletti (ITA/Willier Triestina) vor Francesco Gavazzi (ITA/Androni Giocatolli).

Théry Schir sprintet auf Rang elf!

Super stark im top besetzten Feld aber Théry Schir, welcher mit Rang elf das erste Top Resultat und 15 UCI Weltranglistenpunkte gleich im ersten Rennen fixieren konnte. Das macht Lust auf mehr!

Manuel Bosch konnte das Rennen aufgrund eines Defektes zwar nicht beenden, alle anderen Team Vorarlberg Fahrer sahen an der Mittelmeerküste das Ziel.

Kader GP Costa degli Etruschi UCI 1.1: Patrick Jäger; Théry Schir; Fabian Lienhard; Patrick Schelling; Manuel Bosch; Sebastian Baldauf; Dér Zsolt und Gian Friesecke.

Resultat: http://www.procyclingstats.com/race/G.P._Costa_degli_Etruschi_2017

Next race: 19.02. – GP Laguna Porec UCI 1.2 (CRO)

Gleich beim ersten wird es in der Toskana ordentlich zur Sache gehen. Zahlreiche Top Teams haben sich eingeschrieben für das italienische Eröffnungsrennen über 190 Kilometer mit Ziel in Donoratico. Für die Team Vorarlberg Cracks Schelling, Jäger u. Co eine erste wichtige Standortbestimmung zum Auftakt!

An Motivation fehlt es nicht. Mit neuem Top Material vom Scheitel bis zur Sohle ausgerüstet ist das Team bereits heute Freitag an die Küste Italiens nach Donoratico angereist, um vor Ort das eine oder andere noch abzustimmen. Für Marcello Albasini ist es zudem der erste Einsatz als sportlicher Leiter mit dem Team Vorarlberg. Die Erfahrungen seiner langjährigen Laufbahn bei den ganz großen Teams der World Tour werden speziell für die jungen Fahrer sehr wertvoll sein!

Albasini schickt folgenden Kader in das Rennen: Patrick Jäger; Théry Schir; Fabian Lienhard; Patrick Schelling; Manuel Bosch; Sebastian Baldauf; Zsolt Dér und Gian Friesecke.

Vorab gilt es im sehr stark besetzten Rennen die interne Abstimmung rasch zu finden. Ob es gleich zu einem zählbaren Resultat reichen wird steht noch nicht als Priorität eins auf der Agenda, aber man wird sich auf alle Fälle im Rennen aktiv zeigen!

Facts: GP Costa degli Etruschi UCI 1.1; http://www.procyclingstats.com/race/G.P._Costa_degli_Etruschi_2017_Preview