Fabian Lienhard beendet „superschweren“ Arbeitstag bei der WM in Norwegen auf Rang 101 – Peter Sagan holt WM Tripple uns schreibt WM Geschichte!
276,5 Kilometer verteilt auf einer Runde von knapp 20 Kilometer – die Rad WM in Bergen in Norwegen zelebrierte eine Rad Party der besonderen Art. Nach einem harten Schlagabtausch siegt im super spannenden und knappen Finale der Slowake Super Star Peter Sagan. Es war der bereits der dritten Sieg en suite für den sympathischen Überflieger aus der Slowakei – somit schreibt Sagan Radsportgeschichte. Dieses Tripple ist noch nie jemand zuvor geglückt. Er siegt vor dem Norweger Alexander Kristoff und dem Australier Michael Matthews. Ein starkes Rennen zeigt auch Team Vorarlberg Profi Fabian Lienhard für das Schweizer Nationalteam. Im knapp 200 Mann umfassenden Fahrerfeld platziert er sich auf Rang 101, verhilft aber seinem Captain Michael Albasini auf Rang sieben und verrichtete mehr als wertvolle Helferdienste bei seinem Elite WM Debut!

Kader Schweiz Straße WM Elite: Fabian Lienhard (Team Vorarlberg), Michael Albasini (Orica-Scott), Silvan Dillier, Stefan Küng, Michael Schär (alle BMC Racing), Gregory Rast (Trek-Segafredo)
Resultat: http://www.procyclingstats.com/race/World_Championships_-_Road_Race_2017
Infos Rad WM 2017: https://bergen2017.no/en/

Int. Braunauer Radsporttage – Team Vorarlberg Youngsters überzeugen als bestes österreichisches Team und fixieren heute Rang zwei und drei durch Patrick Jäger und Gian Friesecke!
Nach den vier Kermesrennen, welche Reinier Honig, Patrick Jäger, Gian Friesecke, Lukas und Martin Meiler in Holland diese Woche bestritten, läuteten die Oberösterreicher ihr Saisonfinale mit dem Kriterium in Braunau (Samstag) und dem heutigen Straßenrennen in Ranshofen über 130 Kilometer ein. Bereits gestern zeigte Patrick Jäger mit Rang acht seine Ambitionen am Kriterium. Der Fokus galt aber dem heutigen Straßenrennen.
Im Rennen über 130 Kilometer mit Start und Ziel in Ranshofen war nur der Deutsche Jonas Schmeiser (Brosch Kempten) schneller als die Cracks des Teams Vorarlberg. Patrick Jäger und Gian Friesecke waren lange in einer knapp zehn Mann starken Spitzengruppe ganz vorne und wollten das Rennen heute mit Gewalt für sich entscheiden. Sie attackierten im Finale abwechslungsweise – Jonas Schmeiser und Patrick Jäger setzten sich erfolgreich ab und machen den Sieg unter sich aus. Mit fast vier Minuten Vorsprung war es ein Schlagabtausch auf Augenhöhe. Der Deutsche Schmeiser zeigte sich etwas abgebrühter und gewinnt zehn Sekunden vor Patrick Jäger, welcher sich aber sehr stark an diesem Wochenende präsentieren konnte.
Gian Friesecke gewinnt den Sprint der Verfolger und komplettiert das Podium als zweiter Fahrer des Team Vorarlberg. Auf Rang 14. und 15. Daniel Geismayr und Manuel Bosch. Ein starkes Wochenende der Youngsters in Anwesenheit der gesamten Elite Österreichs!

Resultat: http://www.computerauswertung.at/veranstaltungen/2017/170924/20170924_Braunau_Sonntag_Elite_U23.pdf

Auf in den Saison Endspurt?
Bis die Saison für das Team Vorarlberg heuer beendet ist, dauert es noch etwas. Erst am 05. November können sich die Fahrer und Betreuer etwas zurücklehnen. Mit der Einladung zur Tour of Hainan hat man wie bereits im Vorjahr die Einladung nach China auf deren Urlaubsinsel erhalten. Diese Rundfahrt über gut 1500 Kilometer und neun Etappen ist mit der höchsten UCI Kategorie UCI 2.HC ausgestattet. Davor warten zudem noch einige Herbstklassiker in Österreich und Frankreich.

30. September Team Zeitfahren King of the Lake (AUT)
01. Oktober Tour de Vendee UCI 1.1 (FRA)
05. Oktober Paris – Bourges UCI 1.1 (FRA)
28. Oktober – 05. November Tour of Hainan (CHN) UCI 2.HC

Fabian Lienhard setzt auf Angriff beim WM Rennen am Sonntag! 

Kraft, Verstand und Wille! Diese Elemente werden notwendig sein, um sich das Regenbogentrikot der Radprofis am Sonntag in Bergen (NOR) überziehen zu dürfen. Auf alle Fälle wird es ein würdiger Weltmeister sein, denn die Strecke präsentiert sich als abwechslungsreich und selektiv. 276,5 Kilometer verteilt auf einer Runde von knapp 20 Kilometer stehen auf der Speisekarte des WM Straßenrennens. Am Start die stärksten Profis der Welt rund um Peter Sagan und Co.

Fabian Lienhard (24) wurde von Nationaltrainer Danilo Hondo für den WM Kader der Schweiz aufgeboten. Eine große Ehre für den sympathischen Schweizer aus Steinmaur, aber auch für das Team Vorarlberg an der WM der Profis vertreten zu sein. Lienhard kann auf eine erfolgreiche Saison zurückblicken, wenngleich diese noch nicht vorbei ist. Im Anschluss an die WM warten  hochkarätige Einsätze in Frankreich (Tour de Vendee 1.1 u. Paris-Bourges 1.1), sowie in China (Tour of Hainan UCI 2.HC). Am vergangenen Donnerstag hat Lienhard bei der Coppa Bernocchi UCI 1.1 als 20. seine gute Form bestätigt. Patrick Schelling platzierte sich tags zuvor am Coppa Agostoni UCI 1.1 ebenfalls im Spitzenfeld, zeitgleich mit Sieger Michael Albasini (SUI).

Statement Fabian Lienhard:

„Natürlich super cool, dass ich bei der Profi WM dabei sein kann, obwohl ich von einem doch etwas kleinerem Team komme. Ein Indiz dafür dass man auch im Verband auch auf die Jungen setzt, was mich sehr freut. Im WM Rennen selber werde ich natürlich als Helfer im Einsatz sein und kann dabei wertvolle Erfahrungen sammeln.

Michael Albasini hat gerade letzte Woche in Italien gezeigt dass er in guter Form ist, dazu die starken Fahrer Küng, Dillier, Rast und Schär. Wir müssen sicher auf der Hut sein, um kurz bevor das Finale eingeläutet wird bei den Gruppen dabei zu sein. Ich werde mein Bestes geben damit ich bei diesem sehr langen Rennen meine Bestleistung abrufen kann. Die technische Strecke sollte mir liegen mit den kurzen Anstiegen wie an den Rennen in Köln, Gippingen und Tour du Jura – genauso wie ich es mag!“

Top Results 2017 – Fabian Lienhard:

  1. Rang Rund um Köln UCI 1.1 (GER); 3. Rang Tour du Jura UCI 1.2 (SUI); 3. Rang Berner Rundfahrt UCI 1.2 (SUI); 4. Rang Schweizer Meisterschaften Straße; 5. Rang Volta Portugal UCI 2.1 / Stage 3 (POR)

Infos zu Fabian Lienhard http://www.procyclingstats.com/rider.php?id=137415

 

Kader Schweiz Straße WM Elite: Fabian Lienhard (Team Vorarlberg), Michael Albasini (Orica-Scott), Silvan Dillier, Stefan Küng, Michael Schär (alle BMC Racing), Gregory Rast (Trek-Segafredo)

Infos Rad WM 2017: https://bergen2017.no/en/

 

Super starke Vorstellung bei Tour du Jura UCI 1.2 – Team Vorarlberg mit Rang zwei und drei durch Patrick Schelling und Fabian Lienhard!

Eine richtig überzeugende Vorstellung lieferte das Team Vorarlberg bei der gestrigen Tour du Jura UCI 1.2 in der Schweiz ab. Im Rennen von Moutier nach Delemont über sehr schwere 174 Kilometer wollten allen voran die Schweizer in ihrem Heimrennen überzeugen. Und das taten sie! Im ganzen Rennen hatten sie die Zügel in der Hand und lancierten im Ausscheidungsrennen auf den ruppigen Anstiegen auch die Spitzengruppe. Im Finale waren in der zehn Mann umfassenden Spitzengruppe gleich drei Vorarlberger mit dabei. Patrick Schelling hat nicht viel gefehlt um den späteren Sieger Marc Hirschi (Nationalteam SUI) zu stellen und wird nach einen offensiven Rennen zeitgleich Zweiter. Knapp dahinter der aktuell auch sehr stark fahrende Fabian Lienhard, welcher sich somit weitere Motivation für sein WM Rennen in Bergen (NOR) geholt hat. Gian Friesecke wird mit sieben Sekunden Rückstand toller Siebenter und rundet ein mehr als hervorragendes Team Ergebnis ab – 65 UCI Punkte auf das Team Konto!

Resultat: https://www.tourdujura.ch/index.php/resultats

HP Veranstalter Tour du Jura: https://www.tourdujura.ch

An der Tour de Doubs UCI 1.1 über 182 Kilometer hingen die Lorbeeren heute etwas höher. Das gestrige schwere Rennen im teils heftigen Regen, hing den Fahrern doch noch in den Beinen. Fabian Lienhard machte vor allem zu Beginn der schweren Prüfung gegen die top besetzen großen Teams  von AG2R, Fortuneo, Cofidis, Direct Energie, FdJ und. Delko Marseille ordentlich Wind und initiierte die Spitze, welche in der Folge wieder gestellt wurde. Es hat heute in Frankreich nicht zu einem Spitzenresultat gereicht, aber Schelling und Lienhard spitzen bereits auf ihre Einsätze in Italien. Das Rennen im Elsass gewinnt der Franzose Romain Hardy (Fortuneo) vor seinen Landammännern Dassonville (Auber) und Jauregui (AG2R).

HP Veranstalter Tour de Doubs: http://www.vccmm.fr/evenement-540-tour-du-doubs-cycliste.html

Am GP Judendorf über 185 Kilometer in der Nähe von Graz (AUT) war heute eine recht dezimiertes Team Vorarlberg am Start. Maximilian Hammerle musste krankheitsbedingt passen. Daniel Geismayr war am MTB im Einsatz, Michael Kucher hat sein Auslandsstudium in den USA begonnen. Allerdings haben die Fahrer heute bis zum Finale alles richtig gemacht, waren in jeder Spitzengruppe vertreten und sind mit Bosch, Baldauf und Lukas Meiler in das Finale gegangen. Im gut besetzten Rennen über 185 Kilometer mussten sie allerdings dann ihrem Effort etwas Tribut zollen. Lukas Meiler wird als bester 20., Manuel Bosch 26., Sebastian Baldauf 27.

HP Veranstalter GP Judendorf: http://www.rc-judendorf.at/index.php/news.html

Lienhard und Schelling mit Nationalteam bei Coppa Bernocchi UCI 1.1 und Coppa Agostoni UCI 1.1!

Weiter geht  in Italien! Mitte nächster Woche wurden die beiden Schweizer von Nationaltrainer Danilo Hondo für bei beiden Herbstklassiker in Italien aufgeboten. Die perfekte WM Vorbereitung für Fabian Lienhard, aber auch für Patrick Schelling um seine gute Form unter Beweis zu stellen!

Kader Team Vorarlberg Tour du Jura und Tour de Doubs: Reinier Honig, Friesecke Gian, Schelling Patrick, Lienhard Fabian, Zurita Francesc, Patrick Jäger

Kader Team Vorarlberg GP Judendorf: Manuel Bosch, Martin Meiler, Lukas Meiler, Der Zsolt, Maximilian Hammerle, Sebastian Baldauf

Die Saison geht in das Finale – Team Vorarlberg noch immer top motiviert für die nächsten Einsätze! Schelling u. Co. erhalten Einladung zum französischen Klassiker Tour de Doubs UCI 1.1, sowie Tour du Jura. Teil 2 des Teams beim UCI Rennen am GP Judendorf!

Schweiz, Frankreich und Österreich sind die Stationen an diesem Wochenende für das Team Vorarlberg. Und es warten nicht irgendwelche Rennen, sondern sehr schwere Eintagesprüfungen. Dies sollte genau nach dem Geschmack für die in der letzten Zeit stark fahrenden Team Vorarlberg Cracks sein. Patrick Schelling spitzt auf dem superschweren Parcours im schweizerischen Klassiker Tour du Jura (174 km) am Samstag auf ein Top Resultat, ebenso Gian Friesecke, welcher bei der South Bohemia Tour UCI 2.2 auch das gelbe Trikot tragen durfte. WM Starter Fabian Lienhard hofft speziell am Sonntag bei der Tour de Doubs (182 km) noch an seiner WM Form feilen zu können. Das Team hat seit einigen Jahren wieder die Einladung zu diesem Top Rennen der UCI Kategorie 1.1 erhalten an welchem auch einige große Teams am Start sein werden (AG2R, Fortuneo, Cofidis, Direct Energie, FdJ, Delko Marseille uvm.)

Der GP Judendorf über 185 Kilometer, zählt einerseits zur Österreichischen Bundesliga, aber auch in der Steiermark werden UCI Weltranglistenpunkte vergeben. Heuer besticht die Startliste mit einer der besten Besetzung der letzten Jahre. Somit die Chance für die jungen Wilden des Teams Vorarlberg sich die Sporen zu verdienen und auf ein gutes Ergebnis zu fahren.

Lienhard und Schelling mit Nationalteam bei Coppa Bernocchi UCI 1.1 und Coppa Agostoni UCI 1.1!

Mitte nächster Woche wurden die beiden Schweizer von Nationaltrainer Danilo Hondo für diese Herbstklassiker in Italien aufgeboten. Die perfekte WM Vorbereitung für Fabian Lienhard, aber auch für Patrick Schelling um seine gute Form unter Beweis zu stellen!

Kader Team Vorarlberg Tour du Jura und Tour de Doubs: Reinier Honig, Friesecke Gian, Schelling Patrick, Lienhard Fabian, Zurita Francesc, Patrick Jäger

Kader Team Vorarlberg GP Judendorf: Manuel Bosch, Martin Meiler, Lukas Meiler, Der Zsolt, Maximilian Hammerle, Sebastian Baldauf

HP Veranstalter Tour du Jura: https://www.tourdujura.ch

HP Veranstalter Tour de Doubs: http://www.vccmm.fr/evenement-540-tour-du-doubs-cycliste.html

HP Veranstalter GP Judendorf: http://www.rc-judendorf.at/index.php/news.html

Fabian Lienhard zu zweit über 100 Kilometer in der Spitzengruppe – 500 m vor dem Ziel gestellt!!

Die fünfte und letzte Etappe der Tour of South Bohemia über 154 Kilometer von Havlickovo namésti­ Dacice nach Jindrichuv Hradec hatte es nochmals in sich. Drei Berg- bzw. Sprintwertungen gab es zu bewältigen

Nach den ersten beiden Bergwertungen konnte sich die Spitzengruppe des Tages mit dem Team Vorarlberg Fahrer Fabian Lienhard vom Feld absetzen. Dieses Spitzenduo harmonierte sehr gut und machten die die letzten beiden Sprint- und die letzte Bergwertung unter sich aus.

Beinahe hätte es heute mit dem zweiten Etappensieg bei der Tour of South Bohemia geklappt!

Nach der letzten Bergwertung wurde hinten im Hauptfeld von den Teams der Gesamtwertung nochmals das Tempo erhöht. Ca. 500 Meter vor dem Ziel hieß es dann Feld geschlossen und es war angerichtet für den finalen Zielsprint.

Gian Friesecke kam als sechster und Fabian Lienhard als zehnter ins Ziel.

Etappenübersicht:

30.08. 1. Etappe Chateau Hradec 2,5 km

31.08. 2. Etappe Budweis – Tabor 135 km

01.09. 3. Etappe Ceske Jelenice – Nova Bystrice 152 km

02.09. 4. Etappe Trebon – Namesti Caplice 163 km

03.09. 5. Etappe Dacice – Hradec 152 km

Kader Team Vorarlberg: Bosch Manuel, Friesecke Gian, Meiler Martin, Schelling Patrick, Lienhard Fabian, Zurita Francesc

Homepage Veranstalter: http://www.okolojiznichcech.cz/

Ergebnis: http://www.procyclingstats.com/race/Okolo_jiznich_Cech_Tour_of_South_Bohemia_2017_Stage_5

Renninfos: http://www.procyclingstats.com/race/Okolo_jiznich_Cech_Tour_of_South_Bohemia_2017_Preview

Nach dem gestrigen schwarzen Freitag hieß es heute „Angriff total“ von Patrick Schelling!!

Die heutige vierte Etappe der Tour of South Bohemia über 163 km mit ca. 2.100 Höhenmeter führte nach Námesti Kaplice.

Da diese Etappe doch etwas anspruchsvoller war wie in den letzten Tagen, wollte man keine Gruppe weglassen. Die Teams beobachteten sich die ersten beiden Rennstunden. Erst in den Hügeln konnten sich 18 Fahrer vom Feld lösen und darunter auch Patrick Schelling. In dieser Gruppe waren alle Favoriten im Gesamtklassement zu finden.

Zwei Kilometer vor dem Ziel attackierte Patrick Schelling. Doch ohne Erfolg. Beim letzten Anstieg ging Patrick als erster in die Abfahrt und konnte dort einen Vorsprung von ca. 50 Meter herausfahren und diesen bis ins Ziel verteidigen.

 

Etappenübersicht:

30.08. 1. Etappe Chateau Hradec 2,5 km

31.08. 2. Etappe Budweis – Tabor 135 km

01.09. 3. Etappe Ceske Jelenice – Nova Bystrice 152 km

02.09. 4. Etappe Trebon – Namesti Caplice 163 km

03.09. 5. Etappe Dacice – Hradec 152 km

Kader Team Vorarlberg: Bosch Manuel, Friesecke Gian, Meiler Martin, Schelling Patrick, Lienhard Fabian, Zurita Francesc

Homepage Veranstalter: http://www.okolojiznichcech.cz/

Ergebnis: http://www.procyclingstats.com/race/Okolo_jiznich_Cech_Tour_of_South_Bohemia_2017_Stage_4

Renninfos: http://www.procyclingstats.com/race/Okolo_jiznich_Cech_Tour_of_South_Bohemia_2017_Preview

Defektteufel schlägt zu!

Bei kühlen und nassen Wetterverhältnissen wurde die dritte Etappe der Tour of South Bohemia UCI 2.2 über 152 Kilometer in der Stadt Ceské Velenice gestartet.

Nach dem ersten eher flachen Teil der heutigen Etappe bildete sich eine vier Mann Spitzengruppe in welcher auch Fabian Lienhard vom Team Vorarlberg vertreten war. Nach einem Defekt verlor Fabian den Anschluss zu dieser Gruppe. Das Feld wurde gegen Ende der heutigen Etappe komplett zerpflückt. Teamkapitän Patrick Schelling verlor ebenfalls durch einen Defekt wertvolle Sekunden in der Gesamtwertung.

Es siegte im Sprint der drei Mann Spitzengruppe der Niederländer Jan-willem Van Schip von Delta Cycling Rotterdam. Gian Friesecke konnte sein Leadertrikot heute nicht verteidigen.

Etappenübersicht:

30.08. 1. Etappe Chateau Hradec 2,5 km

31.08. 2. Etappe Budweis – Tabor 135 km

01.09. 3. Etappe Ceske Jelenice – Nova Bystrice 152 km

02.09. 4. Etappe Trebon – Namesti Caplice 163 km

03.09. 5. Etappe Dacice – Hradec 152 km

Kader Team Vorarlberg: Bosch Manuel, Friesecke Gian, Meiler Martin, Schelling Patrick, Lienhard Fabian, Zurita Francesc

Homepage Veranstalter: http://www.okolojiznichcech.cz/

Ergebnis: http://www.procyclingstats.com/race/Okolo_jiznich_Cech_Tour_of_South_Bohemia_2017_Stage_3

Renninfos: http://www.procyclingstats.com/race/Okolo_jiznich_Cech_Tour_of_South_Bohemia_2017_Preview