78. SKODA Tour Luxemburg UCI 2.HC – Team Vorarlberg Santic glänzt mit Lukas Meiler in der Spitzengruppe und Jannik Steimle auf Rang neun an der ersten Etappe!

War der Prolog gestern spät abends noch etwas mittelmäßig, zeigte sich das Team Vorarlberg Santic bereits auf der ersten Etappe dieser großen Rundfahrt der „Hors Categorie“ von der besten Seite. Allen voran der junge Oberammergauer Lukas Meiler. Auf der Etappe der Landeshauptstadt Luxembourg nach Hesperange über 186 Kilometer sorgte er für viele TV Minuten in der vier Mann Spitzengruppe. Sie bestimmten das gesamte Rennen und wurden erst kurz vor dem Ziel gestellt. Lukas konnte sich zahlreiche Bergwertungspunkte gutschreiben lassen, wie auch Sprintpunkte.

Schrecklicher Sturz im Finale – Steimle, Schelling und Co. mit Glück durchgekommen!

In der Vorbereitung des Massensprints hat es dann kurz vor dem letzten Kilometer unglaublich gekracht. Zahlreiche Fahrer gehen bei Tempo 60 zu Boden. Ersten Informationen zu Folge hat es keinen Team Vorarlberg Santic Fahrer direkt erwischt.

Steimle mit „Männersprint“ auf Rang neun!

Jannik Steimle streift mit einem stürzenden Kontrahenten und zieht dennoch durch. Er kommt auf einen starken neunten Tagesrang! Sieger der Franzose Christophe Laporte (Cofidis) vor Alex Kirsch (Veranclassic) und Andrea Pasqualon (Wanty Group).

Da blieb keine Auge trocken heute – das Team hat sich großartig präsentiert und die Wildcard für diese Rundfahrt unterstrichen!

Stages:

31.05.    Luxembourg – Hesperange 186,7 Km

01.06.    Rosport – Schifflange 170,1 Km

02.06.   Eschweiler – Differdange 163,8 Km

03.06.    Mersch – Luxembourg 176 Km

Result: https://www.procyclingstats.com/race/tour-de-luxembourg/2018/stage-2

Website: https://www.aotdl.com/

Startlist: https://www.procyclingstats.com/race/tour-de-luxembourg/2018/startlist

Kader:  D. Orrico, J. Steimle, P. Schelling, R. Thalmann, G. Friesecke, M. Badilatti, L. Meiler

Boucles de la Mayenne UCI 2.1 – late start in the night!

Heute startete die ebenfalls „herausfordernd gut“ besetzte Rundfahrt Boulces de la Mayenne UCI 2.1 in Laval (Fra) mit dem Prologzeitfahren in Laval über 4,5 Kilometer – Zielankunft von Rüegg, Jäger und Co. gegen 21 Uhr!

Stages:

31.05.    Laval – Laval 4,5 Km

01.06.    Renault St. Berthevin – Gorron 176 km

02.06.    St. Aignan de Couptrain – re En Pail St. Samson 172 Km

03.06.    Congrier – Laval  182 Km

Result: https://www.procyclingstats.com/race/boucles-de-la-mayenne/2018/prologue/preview

Website: https://www.bouclesdelamayenne.fr/

Startlist: https://www.procyclingstats.com/race/boucles-de-la-mayenne/2018/startlist

Kader: D. Amann, L. Rüegg, M. Bosch, P. Jäger, M. Meiler, J. Hirschbichler

Der junge Schweizer konnte die Führung in der Berggesamtwertung auch nach der fünften Etappe beim Ras Tailteann UCI 2.2 behaupten. Zudem schob er sich in der Gesamtwertung auf Rang zwölf bzw. Rang drei der U23 Wertung vor!

https://www.procyclingstats.com/race/fbd-insurance-ras/2018/stage-5-kom

https://www.procyclingstats.com/race/fbd-insurance-ras/2018/stage-5-gc

Die Rundfahrt endet am kommenden Sonntag nach acht Etappen!

Top News! Jannik Steimle prolongiert starke Form – Dritter im Gesamtklassement bei Paris – Arras UCI 2.2 und Sieg in der Nachwuchswertung! Matteo Badilatti Gesamt Siebenter bei der Tour de LAin UCI 2.1! Team Vorarlberg Santic auch bei Kriterium in Velden mit von der Partie!

An drei Fronten wurde heute gekämpft! Optimaler Abschluss einer bewegten Woche bei Paris-Arras! Jannik Steimle (GER/22) fixierte heute auf der dritten und letzten Etappe von Hermies nach Arras über 192 Kilometer Rang drei im Gesamtklassement. Er holt zudem das weiße Trikot in der Gesamtnachwuchswertung und erntet viel Lob durch die aggressive und schlaue Fahrweise. Es siegt der Österreicher Stephan Rabitsch!

Result: https://www.procyclingstats.com/race/paris-arras-tour/2018/stage-3
Website Organizer: http://www.clovissportorganisation.fr/
Kader Team Vorarlberg Santic: Davide Orrico, Jannik Steimle, Dominik Amann, Patrick Jäger, Daniel Geismayr

Tour de I Ain UCI 2.1 – Badilatti rockt die französischen Berge im Konzert der Großen – Rang Sieben!
Mit Rang sechs brachte sich Team Vorarlberg Santic Profi Matteo Badilatti (25) gestern auf der zweiten Etappe in eine glänzende Ausgangsposition für das Gesamtklassement. Heute die schwere Schlussetappe mit der Bergankunft über 133 von Lelez Monts Jura auf den 1300 Meter hohen Col de la Faucille. AG2R, Cofidis, FDJ Groupama und Delko Marseille fuhren extrem schnell in den Schlussanstieg in welchem Badilatti sechs Kilometer vor dem Ziel reißen lassen musste. Trotzdem verliert er nur eine gute Minute auf Etappen- und Rundfahrtsieger Arthur Vichot (FDJ). Er kommt als 14. ins Ziel und wird Siebenter der Gesamtwertung! Das Rennen wurde live auf Eurosport 1 übertragen – congrats Matteo!!!

Result: https://www.procyclingstats.com/race/tour-de-l-ain/2018/stage-3

Kriterium in Velden (GER) – Team Vorarlberg Santic Cracks zu Gast beim Elsass Bäcker!
Die Kriterium Flitzer bestimmten heute das Rennen in Velden. Es siegt der Deutsche Sprinter Tobias Erler vor seinem Landsmann Florenz Knauer und Simon Laib. Die Team Vorarlberg Santic Cracks sorgten immer wieder für Attacken und platzierten sich auf Rang sieben durch Manuel Bosch, Rang acht Lukas Meiler und Rang 13 Martin Meiler. „Toni Jung der Elsass Bäcker“, bekannt durch seine Radbrezn hat das Team eingeladen. Auch Dominik Dietrich (Hairstyling Dietrich) wohnte dem toll organisierten Rennen wie viele Zuschauer ebenfalls bei.

Next races:
30.05. – 03.06. SKODA Tour Luxembourg UCI 2.HC
31.05. – 03.06. Boucles de la Mayenne UCI 2.1

Der Schweizer Kletterer wird an der heutigen Königsetappe sensationell Fünfter. Sieger der Franzose Nicolas Edet (Cofidis) vor Javier Moreno Mazan (Delko Marseille). Auch in der Gesamtwertung stößt Badilatti auf Rang …………… vor. Morgen folgt die Schlussetappe bei dieser Top besetzten Rundfahrt in Frankreich. Auf geht’s Matteo und auch Roland Thalmann wird morgen alles daran setzen um sein Resultat zu holen!

Resultat: https://www.procyclingstats.com/race/tour-de-l-ain/2018/stage-2

 

YES! Jannik Steimle auf Podium bei zweiter Etappe von Paris – Arras UCI 2.2 – Rang drei und weißes Trikot nach erfolgreicher Startattacke UND Team Vorarlberg Santic mit Wildcard zur SKODA Tour Luxemburg 2.HC!

Das war die richtige Antwort auf den sehr unglücklichen und schmerzhaften Rundfahrtsauftakt gestern. Jannik Steimle (22) sprintet auf Rang drei nach einer 189 (!!) Kilometer langen Flucht und übernimmt das weiße Trikot des besten U23 Fahrers in Frankreich.

Gestern noch am Boden – heute Rang drei!
Auf der 189 Kilometer langen Etappe von Lens nach Lievin attackieren sofort zwölf Fahrer und machen sich aus dem Staub. Vier Minuten ihr größter Vorsprung. Drei Minuten sollten sie ins Ziel bringen. Es siegt der Österreicher Stephan Rabitsch (Felbermayr Wels) vor dem Tschechen Josef Cerny (Team Elkov). Knapp dahinter gewinnt Steimle der Sprint der Verfolgergruppe und schlüpft in das weiße Trikot des besten Nachwuchsfahrers!

„Das war schon richtig stark was Steimle heute abgeliefert hat nach dem Sturz gestern auf der Zielgeraden mit dem Sieg vor Augen. Wenn Jannik so weiter macht, dann dürfen wir uns noch einige Male mit ihm freuen. Er bringt sich nun auch im Gesamtklassement wieder ins Spiel und wir werden morgen nichts unversucht lassen!“ so ein sichtlich beeindruckter Werner Salmen (sportlicher Leiter) nach dem Rennen.

Result: https://www.procyclingstats.com/race/paris-arras-tour/2018/stage-2
Website Organizer: http://www.clovissportorganisation.fr/

Kader Team Vorarlberg Santic: Davide Orrico, Jannik Steimle, Dominik Amann, Patrick Jäger, Daniel Geismayr

WOW!!!! TEAM VORARLBERG SANTIC erhält Wildcard zur SKODA Tour Luxemburg UCI 2.HC!
Good news – das Team aus Vorarlberg ist erstmals zur prestigeträchtigen Luxemburg Rundfahrt eingeladen worden. Zahlreiche Top Teams kämpfen ab 30.05. um viele UCI Weltranglisten Punkte – und somit auch Schelling, Friesecke und Co.!
Website: https://www.aotdl.com/

Next races:
20.05. Int. Kriterium Velden / GER
30.05. – 03.06. SKODA Tour Luxembourg UCI 2.HC
31.05. – 03.06. Boucles de la Mayenne UCI 2.1

Amann, Friesecke und Steimle am Boden! Patrick Jäger vorne mit dabei!

Es war die erwartete super schnelle Auftaktetappe bei der dreitätigen Rundfahrt Paris – Arras UCI 2.2 von Le Cateau Chambresis nach Villers les Cagnicourt über 122 Kilometer. Nach 40 Kilometer erwischte es den Youngster Dominik Amann – Sturz und zu Ende war sein erster Auftritt in einer Rundfahrt.

Das ist bitter – Gian Friesecke von der Spitzengruppe direkt ins Spital!
Der sympathische Schweizer war einer der Protagonisten dieser Etappe in der zehnköpfigen Spitzengruppe. Er holte Punkte an der Wertungen. Dann ein Reifendefekt – beim Versuch den Anschluss an die Gruppe herzustellen touchiert ein Motorrad der Tour Orga mit Friesecke und aus der Traum vom Tagessieg. Was bleibt ist die Fahrt ins Spital. Laut des sportlichen Leiter Werner Salmen muss eine Wunde im Kniebereich genäht werden. Gute Besserung Gian!!!

Und es kommt noch bitterer – Steimle 400 Meter vor dem Ziel abgeräumt!
Im Massensprint dann der nächste Schlag in die Magengrube des Teams. Jannik Steimle wird von Patrick Jäger ideal in Position gebracht. Knapp vor dem Ziel räumt ein Fahrer des Wiggins Teams den Vorarlberg Santic von der Straße. Dem Massensturz entkommt Patrick Jäger knapp und kann sich um Rang zehn platzieren. Das genaue Ergebnis fehlt noch.
Steimle sollte hoffentlich das Rennen fortsetzen können. Man hofft im Team nach diesem „Seuchentag“ das Beste.

„Das Rennen scheint uns nicht zu mögen. Im letzten Jahr ein Schlüsselbeinbrauch von Reinier Honig. Heute diese Stürze. Für 2019 wird man ernsthaft überlegen müssen hier noch zu starten. Die Kombination mit den vielen Startern und der „spektakulären“ Streckenführung mag zwar für die Zuseher nett sein, aber ist nicht notwendig!“ so Team Manager Thomas Kofler

Result: https://www.procyclingstats.com/race/paris-arras-tour/2018/stage-1
Website Organizer: http://www.clovissportorganisation.fr/

Kader Team Vorarlberg Santic: Davide Orrico, Jannik Steimle, Dominik Amann, Patrick Jäger, Daniel Geismayr

Next races:
20.05. Int. Kriterium Velden / GER
30.05. – 03.06. SKODA Tour Luxembourg UCI 2.HC
31.05. – 03.06. Boucles de la Mayenne UCI 2.1

Bravo! Jannik Steimle fixiert das Bergtrikot mit Rang neun auf Schlussetappe an der Fleche du Sud UCI 2.2 – Rang sechs in der Gesamtwertung!
Auftrag in Polen erfüllt – Patrick Schelling wird gesamt Siebenter an der CCC Grody Tour UCI 2.2 – Lukas Rüegg top in der U23 Wertung!

Es hat gereicht! Team Vorarlberg Santic Profi Jannik Steimle (GER) sichert sich die Gesamtwertung im Kampf um das Bergtrikot an der 69. Fleche du Sud in Luxemburg. Die fünfte und letzte Etappe mit Start und Ziel in Esch / Alzette über 152 Kilometer endete im Massensprint. Sieger der Brite Matthew Walls.

Jannik Steimle mit starkem Finale an der Fleche – Gesamtrang sechs!
Stark wieder Jannik Steimle auch bis zum Finish. Er wird ausgezeichneter Neunter und sichert sich zudem Rang zwei in der U23 Nachwuchswertung im Gesamtklassement. Die Rundfahrt beendet er mit Rang sechs ebenfalls ganz vorne und holt sich die UCI Punkte. Sieger der Belgier Gianni Marchand. Top Job vom gesamten Team und vor allem von Jannik!

Resultat 5. Etappe: https://www.procyclingstats.com/race/fleche-du-sud/2018/stage-5

Kader Team Vorarlberg Santic: Gian Friesecke, Manuel Bosch, Patrick Jäger, Johannes Hirschbichler, Martin Meiler, Jannik Steimle

Patrick Schelling beendet nach starker Vorstellung die 53. CCC Grody Tour UCI 2.2 auf Rang sieben!
„Wenn das Wörtchen wenn nicht wär………!“ Im Lager des Vorarlberger Teams trauert man den vielen Defekten in den letzten Tagen und um die verpasste Podiumschance doch etwas nach. Auch heute alleine wieder vier Stück an der Zahl auf der vierten und letzten Etappe über 144 Kilometer von Zlotoryja nach Jawor. Trotz alle dem eine reife und starke Teamleistung der gesamten Mannschaft welche Lust auf mehr macht. Das positive rausnehmen und nach vorne schauen!

Angriff auch gegen die Heimmannschaft CCC Sprandi auf letzter Etappe!
Auch heute hat man es auf der Windkante versucht die Phalanx der CCC Squadra zu brechen. Bis zum Ziel wurde das Loch zwar wieder zugefahren, aber die Equipe Vorarlberg Santic war neben den Polen das bestimmende Team der Rundfahrt. Das Ergebnis ist zwar noch nicht online – Schelling dürfte seinen siebenten Gesamtrang verteidigt haben. Lukas Rüegg, welcher kurz vor dem Ziel Platten hatte zeigte sich in der U23 ganz vorne.

Resultat 4. Etappe: https://www.procyclingstats.com/race/ccc-tour-grody-piastowskie/2018/stage-4

Kader Team Vorarlberg Santic: Matteo Badilatti, Davide Orrico, Lukas Rüegg, Patrick Schelling, Roland Thalmann, Lukas Meiler

Black friday – great saturday!!!! Team Vorarlberg Santic mit Großangriff bei CCC Tour Grody Piastowiskie UCI 2.2 – Schelling Etappendritter nach sensationeller Teamleistung!
Es war die erwartet superschwere Etappe heute von Pieszyce nach Bielawa über 140 Kilometer, gespickt mit sieben (!!) Bergwertungen. Patrick Schelling wird nach super starkem Aufritt Dritter auf der Königsetappe nach einer genialen Teamleistung. Mit Roland Thalmann, Davide Orrico und Patrick Schelling bestimmen drei Team Profis das Renngeschehen beim Heimrennen des polnischen CCC Team. Ohne das Pech gestern im Zeitfahren von Schelling (Defekt) und Thalmann (Sturz und Defekt), wäre Schelling der Mann in Gelb!

„Jungs sind heute ein mega, mega starkes Rennen gefahren!“
„Das was die Fahrer heute geleistet haben, war aller Ehren wert und das Wort gei… hat es heute verdient. Nach dem gestrigen schwarzen Freitag haben alle Team Vorarlberg Santic Profis den Rest des Feldes in Grund und Asche gefahren. Rüegg attackiert, landet aber im Brennnessel Feld – Orrico geht solo, dann legen Thalmann und Schelling nach und setzen alles auf eine Karte. Die drei bestimmen das Rennen mit vier weiteren Fahrern. Im Ausscheidungsrennen wird Schelling hinter Sieger Lukasz Owsian (POL/CCC Sprandi) und einen Fahrer aus Tschechien Dritter.

Vormarsch im Gesamtklassement – Schelling von Rang 70 auf Rang ……?
Lange Leitungen nach Polen. Per aktuell ist das Gesamtklassement noch nicht einsehbar, aber Schelling dürfte sich sehr weit nach vorne geschoben haben. Morgen folgt die vierte und letzte Etappe. Wieso nicht nochmals – aufgegeben wird ein Brief und die Mission Polen ist erst morgen in Jawor nach 145 Kilometer zu Ende – good luck guys!!!

Resultat 3. Etappe: https://www.procyclingstats.com/race.php?id=181182&c=2

Kader Team Vorarlberg Santic: Matteo Badilatti, Davide Orrico, Lukas Rüegg, Patrick Schelling, Roland Thalmann, Lukas Meiler

Youngster Jannik Steimle weiter im Bergtrikot an der 69. Fleche du Sud UCI 2.2 in Luxemburg!
Etappe Nummer vier an der Fleche du Sud UCI 2.2 über 147 Kilometer mit Start und Ziel in Roeser. Wiederum hügeliges Terrain und eine Ausgangssituation welche nicht uninteressant war. Verteidigung Bergtrikot und oder die Gesamtwertung für Jannik Steimle – Bergtrikot ist nun die Botschaft und heute hat man alles daran gesetzt dies auch in den Reihen des Teams zu halten und es ist geglückt. Steimle wird 15. auf der Etappe und führt weiter in der Bergwertung mit 35 Punkten vor dem Belgier Gianni Marchand mit 20 Punkten. Starker Job vom 21 jährigen, welcher vor der Schlussetappe morgen im Gesamtklassement auf Rang sieben liegt!

Resultat 4. Etappe: https://www.procyclingstats.com/race/fleche-du-sud/2018/stage-4

Kader Team Vorarlberg Santic: Gian Friesecke, Manuel Bosch, Patrick Jäger, Johannes Hirschbichler, Martin Meiler, Jannik Steimle