Von 2. bis 10. Juli 2020 findet die mobile Online- und TV-Show „Österreich dreht am Rad“ statt. Täglich an einem anderen Ort in Österreich. Im Mittelpunkt stehen dabei zahlreiche Spitzenprofis, wie Hermann Pernsteiner, Riccardo Zoidl, Matthias Brändle und mehr als 100 weitere Protagonisten, wie Dominik Landertinger, Chiara Hölzl, Martin Koch, Katharina Gallhuber, Laura Stigger, Andi Promegger und Rene Haselbacher. Alles wird in einem LIVE -TV Studio ins richtige Licht gerückt, zudem erfolgen Ausflugsfahrten von „Max Kuen & Friends“ quer durch Österreich, die besten Rad- und Lauf(Breiten)sportsevents des Landes werden präsentiert, ebenso die schönsten Tourismus-  und  Ferienregionen. Im Mittelpunkt stehen auch die „FLACHLAND“ und „HART & HÄRTER“ CHALLENGEs auf die höchsten Berge Österreichs.

Nach der heutigen Präsentation mit der 1. Ausflugsfahrt in Wien startet das fast eineinhalbwöchige Programm am 2. Juli vor der Seebühne in Mörbisch am Neusiedler See. Die TV-Show ist online täglich Live auf www.k19.at  (Alpentour TV) und mehreren Plattformen, sowie im Fernsehen auf A1TV NOW und anderen Sendern zu sehen.

„Über 1.500 Kilometer, liegen vor uns. Unser Motto: Der Weg ist das Ziel: Wir freuen uns in den neun Tagen auf die schönsten Rad- und Wanderregionen Österreichs, mit all der kulturellen Vielfalt.  Wir werden viele Persönlichkeiten wiedersehen und Neue kennen lernen. Wir freuen uns auf viele Eindrücke in den Bundesländern. Jeder ist eingeladen, bei unserer Reise mitzumachen. Und wir wissen, wir leben im schönsten Land der Welt“, so das Statement von Thomas Kofler, Martin Böckle und Mathias Ehrne im Namen der beiden organisierenden Agenturen Pro Event Sports GmbH und Studio K19 GmbH zum Start von „Österreich dreht am Rad“.

A1now als LIVE-Übertragungspartner im TV
„Die Österreich Rundfahrt wurde 2018 und 2019 von der Studio K19 GmbH bei A1now, TV-Sender & Streamingplattform von A1, live übertragen. Sport wird bei unserem jungen TV-Sender großgeschrieben. Daher haben wir es begrüßt, dass von der umsetzenden Agentur ein alternatives Eventkonzept zur Radrundfahrt gefunden wurde und wir trotz der aktuellen Einschränkungen ein spannendes Format auf die Screens der Zuschauer bringen können“, erklärt Jasmin Dickinger, Geschäftsführerin von A1now. Der Sender ist damit einer der wenigen Content Anbieter, die innovative, sportliche Formate austesten und trotz Auswirkungen von Covid-19 neue Unterhaltung für Sportinteressierte produzieren. Mit A1now werden über 400.000 Haushalte in ganz Österreich erreicht – der Sender ist auf Sendeplatz 0 des A1 Xplore TV-Pakets abrufbar.

-> Detailbeschreibung des Projektes – quer durch Österreich, vom Neusiedler See bis zum Bodensee

Honorarfreie Fotos:
„Testimonial“ Maximilian Kuen am Stephansplatz
Kuen und Matthias Krizek gestern vor dem Parlament
Die beiden Profis mit Max, dem schnellsten mjam-Radkurier Österreichs, am Heldenplatz

Pro Event Cycling Sports GmbH und Studio K19 GmbH präsentieren morgen Mittwoch 10. Juni ab 10 Uhr ein Sportevent der ganz besonderen Art „Österreich dreht am Rad“! 

Die Pro Event Cycling Sports GmbH, Trägerfirma des Team Vorarlberg Santic, und das Studio K19 (Alpentour TV) rund um Martin Böckle, präsentieren morgen Mittwoch 10 Uhr auf dem TV Kanal www.k19.at bzw. auf https://www.team-vorarlberg.at/praesentation_2020/ eine TV-Show der ganz besonderen Art!

„ÖSTERREICH DREHT AM RAD“

Thomas Kofler – Team Manager: „Corona hat uns aufgezeigt etwas andere Wege zu gehen, sich über spannende Ideen nicht nur Gedanken zu machen, sondern diese auch umzusetzen und pro aktiv anzugehen. Mit einer Live TV-Show über neun Tage vom 2. Juli bis zum 10. Juli zeigen wir interessante Perspektiven rund um das Thema RAD. Wir begeben uns auf eine Reise durch ganz Österreich, von See zu See!“

Immer mit dabei, und „live on stage“: Das Team Vorarlberg Santic mit Maximilian Kuen als Hauptdarsteller. Ebenso weitere Profis aus dem umtriebigen Team aus Vorarlberg.

Neue Wege bieten neue Chancen. Es wird uns gelingen die Sponsoren des Teams auf dieser langen Reise ins beste Bild zu rücken!

 Und anschließend? Team Vorarlberg Santic bereitet Saison Re-start vor!

Das Team Management rund um Sportdirektor Werner Salmen ist intensiv beschäftigt die Planungen für Re-Start und den weiteren Saison Verlauf voranzutreiben. Es liegen auch bereits konkrete Renneinladung für internationale und nationale Rennen vor. Diese werden aktuell verhandelt.

Sobald diese realistisch, und von den Veranstaltern fixiert werden, ist das Team Vorarlberg Santic mit dabei und startet den Rennmodus neu.

Die 17 Profis rund um Team Kapitän Roland Thalmann sind nicht nur überdurchschnittlich motiviert, sie brennen lichterloh auf den Start!