Alexis Guerin Gesamtzweiter der Rundfahrt „In the footsteps of Romans UCI 2.2“ – Team Vorarlberg fehlt eine Sekunde in der Team Wertung!

Alexis Guerin beendet „In the footsteps of the Romans UCI 2.2“ als Gesamtzweiter – Team Vorarlberg fehlt eine Sekunde auf Mannschaftssieg

 

Auf der heutigen zweiten und letzten Etappe von Banya nach Razlog (137 km) der kurzen Rundfahrt rund um den bulgarischen Skiort Bansko, siegte der Ungar Karl Adam Kristof (Team Expronex) im Massensprint vor Domenico Cirlincione (ITA/Team Gallina Ecotek). Bester Vorarlberger wird Alexis Guerin als Neunter. Roland Thalmann wird 13., Linus Stari 15.

 

In der Gesamtwertung fehlen Guerin nur fünf Sekunden auf den Gesamtsieg. Der Franzose wird Zweiter hinter dem Polen Maciej Paterski (Team Voster). Dritter der Ungar Kristof (Team Expronex).

 

Werner Salmen – Sportdirektor: „Wir wollten heute nochmals den Sturm auf das gelbe Trikot starten, aber es fehlten uns doch etwas die längeren Anstiege. Die polnischen Teams neutralisierten sämtliche Angriffe. Dennoch dürfen wir zufrieden sein und reisen mit zahlreichen UCI Punkten wieder nach Österreich. Die Jungs sind stark gefahren, obwohl zwei Fahrer verletzt ausgefallen sind. Sie hätten sich den Sieg in der Team Wertung verdient, aber die eine Sekunde Differenz zum Team Voster ist beim nächsten Rennen auf unserer Seite!“

 

Nun geht es ab nach Hause. Die Fahrer fliegen morgen via Sofia nach Hause. Die Betreuer Crew rund um Werner Salmen, Hans Innerhofer, Ladi Demko und Johannes Kofler chauffieren die Team Fahrzeuge von Bulgarien nach Hause.

 

Kader: Linus Stari, Roland Thalmann, Colin Stüssi, Alexis Guerin,

Resultat Etappe: https://firstcycling.com/race.php?r=10675&y=2022&e=02

Gesamt: https://firstcycling.com/race.php?r=10675&y=2022&e=02