Wieder stark! Riccardo Zoidl vor Schlussetappe weiter Top auf Etappe und in Gesamtwertung bei Sazka Tour UCI 2.1 – Roland Thalmann heute am Podium als aktivster Fahrer!

 

Mit Rang zehn bestätigt Riccardo Zoidl seine aktuell sehr starke Form und kann bis ins Finale mit den besten der besten mitfahren. Auf der 148 Kilometer langen, schweren Bergetappe von Moravska Trebova auf den Dlouhe Strane verliert der Oberösterreicher nur zehn Sekunden auf Etappensieger Kamiel Bonneu (Team Vlaanderen) und rangiert in der Gesamtwertung weiter ganz vorne auf Rang sieben.

 

Roland Thalmann auf dem Podium als aktivster Fahrer!

Wenn nicht „Roli“ wer dann! Thalmann hat heute im Finale immer wieder das Tempo verschärft, kann sich lösen und fährt solo in Richtung Ziel. Vier Kilometer vor dem Ziel wurde der Schweizer wieder gestellt und wird 17. Colin Stüssi vervollständigt wiederum eine starkes Team Ergebnis mit Rang 25.

In der Team Wertung liegt die Mannschaft ebenso weiter in den Top fünf, vor World Tour und UCI Pro Teams.

 

Das Finale wird keine Friedensfahrt!

Morgen endet die Rundfahrt in Sternberk nach 179 Kilometer. Diese sind gesalzen einem ewigen Auf und Ab. Für die Gesamtwertung und Platzierungen braucht es gute Beine bis zum Schluss!

 

Etappenübersicht:

04.08.    Stage 1 Unicov – Prostejov 196,2 km

05.08.    Stage 2 Olomouc – Pustevny 189,3 km

06.08.    Stage 3 Moravska Trebova – Dlouhe Strane 148,7 Km

07.08.   Stage 4 Sumperk – Sternberk 179,9 km

 

Kader: Riccardo Zoidl, Lukas Meiler, Roland Thalmann, Colin Stüssi, Lukas Rüegg, Alexis Guerin, Matthias Reutimann;

 

Resultat: https://www.procyclingstats.com/race/sazka-tour/2022/stage-3

Renninformationen: https://www.procyclingstats.com/race/czech-cycling-tour/2022/stage-1/overview

Veranstalter: https://sazkatour.cz/

Riccardo Zoidl starker Achter nach Kraftakt auf zweiter Etappe der Sazka Tour UCI 2.1 in Tschechien!

 

Eine erste Selektion für die Gesamtwertung sollte heute fallen. Die zweite Etappe über 189 Kilometer der Sazka Tour mit Start in Olomouc, endete nach 3000 Höhenmeter auf dem Pustevny. Und es war ein hartes Stück Arbeit bei der großen Hitze für Profis.

 

Zoidl zurück nach Kraftakt – und glänzt mit Rang acht!

Zuerst war es Lukas Rüegg welcher nach einem schweren Sturz zu Boden ging. Nach Materialschaden Behebung kann er das Rennen fortführen. 40 Kilometer vor Rennende in einer sehr unglücklichen Phase, erleidet Riccardo Zoidl Hinterraddefekt und muss über 2 Minuten aufholen, da der Materialwagen aufgrund von schmalen Straßen nicht sofort zur Stelle war. Mit einem wahren Kraftakt findet Ricci den Weg zurück.

Im Schlussanstieg war es abermals, der heute super stark fahrende Zoidl, welcher mit den besten mitfahren konnte. Er verliert nur wenige Sekunden auf Sieger Lorenzo Rota (ITA/Intermarche-Wanty), und wir ausgezeichneter Achter.

Zweiter der Etappe belegt Oscar Onley (GBR/DSM) vor Domenico Pozzovivo (ITA/Intermarche-Wanty).

 

Wiederum mannschaftlich Top!

Mit Colin Stüssi (15.), Roland Thalmann (20.) und Lukas Meiler (34.) zeigte sich das Team Vorarlberg auch heute wieder super stark. Das World Tour Team Intermarche-Wanty ist mit der Mannschaft aus dem Giro d Italia am Start, und bereit sich auf die Vuelta Espana vor. Sie führen auch die Mannschaftswertung an. Inmitten der Top Teams schob sich das Team Vorarlberg in der Mannschaftwertung weiter nach vorne.

 

Auch morgen heißt es Berge, Berge, Berge!

Morgen endet die dritte Etappe über 148,7 Kilometer auf dem Dlouhe Strange, dem Dach der Tour auf 1323 Meter.

 

Etappenübersicht:

04.08.    Stage 1 Unicov – Prostejov 196,2 km

05.08.    Stage 2 Olomouc – Pustevny 189,3 km

06.08.    Stage 3 Moravska Trebova – Dlouhe Strane 148,7 Km

07.08.   Stage 4 Sumperk – Sternberk 179,9 km

 

Kader: Riccardo Zoidl, Lukas Meiler, Roland Thalmann, Colin Stüssi, Lukas Rüegg, Alexis Guerin, Matthias Reutimann;

 

Resultat: https://www.procyclingstats.com/race/czech-cycling-tour/2022/stage-2

Renninformationen: https://www.procyclingstats.com/race/czech-cycling-tour/2022/stage-1/overview

Veranstalter: https://sazkatour.cz/

Sazka Tour UCI 2.1 bei erster Etappe auf Umwegen – Team Vorarlberg Profis zeitgleich vor ReStart in die Berge bereit!

 

Nach dem überaus starken Auftritt im Elsass bei der Tour Alsace vergangene Woche, war bereits heute dieselbe Reihe plus Matthias Reutimann für das Team Vorarlberg am Werk. Die größte Rundfahrt in Tschechien wie immer gut besetzt mit World Tour Teams (BORA-hansgrohe, Bike-Exchange, Intermarche-Wanty), sowie UCI Pro Teams. 2018 konnte Riccardo Zoidl diese Rundfahrt gewinnen!

 

Der heutige erste Abschnitt von Unicov nach Prostejov über fast 200 Kilometer musste wegen eines besonderen Umstandes um einige Kilometer gekürzt werden. Auf der finalen Schlussrunde hat sich die Spitzengruppe, sowie das Hauptfeld verfahren. Das Rennen wurde gestoppt und wieder neu gestartet auf der korrekten Rennstrecke. Die Spitzenfahrer retteten durch die Verkürzung eine halbe Minute Vorsprung ins Ziel. Sieger und erster Leader der Rundfahrt des Teams Sport Flaanderen – Baloise, der Belgier Rune Herregodts. Alle Team Vorarlberg kommen mit den Rundfahrt Favoriten zeitgleich ins Ziel.

 

Ab morgen geht es ab in die Berge!

Die kommenden drei Etappen sind allesamt ausgelegt für bergfeste Fahrer. Morgen wartet in Pustevny die erste Bergankunft nach 189 Kilometer in Pustevny. Ebenso am Samstag – diese Etappe endet auf 1323 Meter über Meer.

 

Etappenübersicht:

04.08.    Stage 1 Unicov – Prostejov 196,2 km

05.08.    Stage 2 Olomouc – Pustevny 189,3 km

06.08.    Stage 3 Moravska Trebova – Dlouhe Strane 148,7 Km

07.08.   Stage 4 Sumperk – Sternberk 179,9 km

 

Kader: Riccardo Zoidl, Lukas Meiler, Roland Thalmann, Colin Stüssi, Lukas Rüegg, Alexis Guerin, Matthias Reutimann;

 

Resultat: https://www.procyclingstats.com/race/czech-cycling-tour/2022/stage-1

Renninformationen: https://www.procyclingstats.com/race/czech-cycling-tour/2022/stage-1/overview

Veranstalter: https://sazkatour.cz/

Team Vorarlberg rockt die Tour Alsace auf vierter Etappe! Colin Stüssi Etappenvierter – Roland Thalmann Dritter in Gesamtwertung und Leader Bergwertung – Team Vorarlberg übernimmt Führung im Team Klassement!

 

Nach dem großartigen bisherigen Auftritt des Teams Vorarlberg an der Tour Alsace, war heute Großkampftag. Schnitt 48 Km/h in der ersten Rennstunde. Colin Stüssi besetzte erfolgreich die erste Spitzengruppe. Diese sollte durchkommen mit dem Plan die daraus resultierende Team Wertung für sich zu entscheiden. Und dies gelang nach einem phänomenalen Gesamtauftritts des Teams. Colin Stüssi wird Etappenvierter. Sieger Arthur Kluckers (NED/Team Leopard) vor Nicolas Debeaumarche (FRA/St. Michel Auber). Aber auch alle anderen Tagesziele wurden erreicht!

 

Werner Salmen – Sportlicher Leiter: „Heute haben die Jungs fast alles in Grund und Asche gefahren. Vorne hat Colin Stüssi mit Rang vier ein starkes Etappenergebnis gesichert, dadurch auch den Lead in der Team Wertung geholt. Hinten im Hauptfeld haben alle ein Feuerwerk gezündet und den Leader Finlay Pickering (GBR/Groupama-FDJ-Devo) fast aus dem Trikot gefahren als Zoidl und Thalmann attackiert haben. Dennoch – heute haben wir alles erreicht. Thalmann verteidigt das Bergtrikot und Rang drei in der Gesamtwertung, Stüssi gewinnt das Kombinationstrikot. Und was alle freut: das Team Vorarlberg holt sich heute die Führung in der Mannschaftwertung zurück. Das war nach dem schweren Tag gestern ein Husarenritt – da muss ich gratulieren!“

 

Nochmals alles für Roli Thalmann und das Team!

Morgen schließt die Tour Alsace mit der letzten Etappe ab. Die 158 Kilometer sind mehrheitlich flach, aber mit Sicherheit auch was für Ausreißer. Der Start in Mulhouse, das Ziel in Berrwiller. Der Plan: alles ins Ziel zu bringen was man bisher auf den Schultern trägt!

 

Etappenübersicht:

27.07.    Team Zeitfahren Sausheim (4,3 Km)

28.07.   Europa Park Rust – Scherwiller (156,9 km)

29.07.    Vesoul – La Planche des Belles Filles (144,1 km)

30.07.    Kembs – Altkirch (169,5 km)

31.07.    Mulhouse – Berrwiller (158,2 km)

 

Kader: Riccardo Zoidl, Lukas Meiler, Roland Thalmann, Colin Stüssi, Lukas Rüegg, Alexis Guerin;

Resultat: https://www.procyclingstats.com/race/tour-alsace/2022/stage-4

Renninformationen: https://www.procyclingstats.com/race/tour-alsace/2022/overview

Veranstalter: https://www.touralsace.fr/

Team Vorarlberg in GELB! Roland Thalmann gewinnt die 2. Etappe der 18. Tour Alsace UCI 2.2 und übernimmt die Führung in der Gesamt- sowie auch Berg-, Punkte- und in der Kombinationswertung der Rundfahrt!

 

Auftakt der Tour Alsace mit Team-Zeitfahren

Nach dem gestern Abend gestarteten Prolog mit einem 3-Mann Team Zeitfahren über 4,3 Kilometer wurde die 18. Austragung der Tour Alsace eröffnet. Beide Startergruppen des Team Vorarlberg platzierten sich bei dem technisch anspruchsvollen Kurs im Mittelfeld.

 

Die heutige zweite Etappe Vom Europapark Rust nach Scherwiller über 160,2 km gespickt mit drei Bergwertungen der ersten und zweiten Kategorie.

 

Gleich in der Anfangsphase der zweiten Etappe setzte sich eine 10-Mann Spitzengruppe mit Roland Thalmann vom Team Vorarlberg vom Rest des Feldes ab welche vom Feld nicht mehr eingeholt wurden bis ins Ziel.

 

Roland Thalmann sprintet in einem spannenden Finale auf Rang 1!

Den Sprint einer fünf-Mann Gruppe sichert sich Roland Thalmann vor dem Briten Thomas Gloag (Trinity Racing) und dem Belgier Lennert Van Eetvelt (Lotto – Sudal U23) und übernimmt damit die Führung in der Gesamtwertung der Rundfahrt.

 

Durch seine Stärke am Berg konnte Roland genügend Punkte für die Bergwertung sammeln und auch hier die Führung übernehmen.

 

Die dritte Etappe der Tour Alsace auf den Spuren der Tour de France!

Wenige Tage zuvor war der LA SUPER PLANCHE DES BELLES FILLES Zielankunft der Tour de France. Die letzten Kilometer sind sehr schwierig und der letzte Kilometer ist nur teilweise asphaltiert mit einer durchschnittlichen Steigung von 12% und max. 24% auf den letzten 300 Meter.

 

Etappenübersicht:

27.07.    Team Zeitfahren Sausheim (4,3 Km)

28.07.   Europa Park Rust – Scherwiller (156,9 km)

29.07.    Vesoul – La Planche des Belles Filles (144,1 km)

30.07.    Kembs – Altkirch (169,5 km)

31.07.    Mulhouse – Berrwiller (158,2 km)

 

Kader: Riccardo Zoidl, Lukas Meiler, Roland Thalmann, Colin Stüssi, Lukas Rüegg, Alexis Guerin;

Resultat: https://www.procyclingstats.com/race/tour-alsace/2022/stage-2

Renninformationen: https://www.procyclingstats.com/race/tour-alsace/2022/overview

Veranstalter: https://www.touralsace.fr/

Innenstadt Kriterium in Wels!

Gestern Abend war die Junge Garde des Team Vorarlberg um Martin Meiler, Dominik Amann & Linus Stari auf Einladung von Paul Resch beim Innenstadt Kriterium in Wels am Start und konnten sich sehr gut dem zahlreichen Publikum präsentieren.

Neben den Heimischen Radteams waren auch einige Tour de France Starter wie Simon Geschke (Cofidis), Marco Haller, Aleksandr Vlasov (beide BORA Hansgrohe), Sebastian Schönberger (B&B Hotels KTM) und Gregor Mühlberger (Movistar Team) mit dabei.

 

Es siegte Marco Haller (BORA Hansgrohe) vor Simon Geschke (Cofidis) und Moran Vermeulen (Team Felbermayr Simplon Wels)

 

Resultat: https://www.computerauswertung.at/veranstaltung.php?V_ID=220727&lang=de

Martin Meiler beim Int. Kriterium München auf Rang 2 – Team Vorarlberg mit Elsaß Bäcker zur Tour Alsace!

 

Beim großen Finale der Donnerstagsrennen bei der Münchner Allianz-Arena war alles angerichtet für den großen Showdown der Rennserie.

Unweit des Fußballtempels wurden auf dem 1,5 Kilometer langen Rundkurs 40 Runden im Highspeed Tempo absolviert.

 

Martin Meiler auf Rang zwei!

Nach einem spannenden Rennen bzw. Finale konnte Martin Meiler den ausgezeichneten zweiten Rang für das Team Vorarlberg ersprinten. Es siegt der Deutsche Hermann Keller (Team Embrace The World Cycling).

 

Resultat: https://www.munichbikestars.de/

Kader: Lukas Meiler, Martin Meiler, Dominik Amann, Linus Stari;

 

Auf zum nächsten Highlight! Team Vorarlberg gemeinsam mit dem Elsaß Bäcker zur Tour Alsace UCI 2.2!

Es ist fast ein Heimrennen für das Team Vorarlberg! Toni Jung, langjähriger Partner und Freund der Mannschaft, begleitet Ricci Zoidl u. Co. zur 18. Austragung der Tour im Elsass in seine Heimat. Mit im Gepäck die einzigartige „Radbrezn“ von Toni!

Die Rundfahrt startet am 27. in Sausheim mit einem Prolog, und endet nach 630 Kilometer am 31. Juli in Berrwiller. Neben den besten Continental Teams Europas, werden auch UCI Pro Teams am Start sein.

 

Kader: Riccardo Zoidl, Lukas Meiler, Roland Thalmann, Colin Stüssi, Lukas Rüegg, Alexis Guerin;

Renninformationen: https://www.procyclingstats.com/race/tour-alsace/2022/overview

Veranstalter: https://www.touralsace.fr/

Team Vorarlberg Youngster Linus Stari wird ausgezeichneter Vierter am GP Ticino!

Am gestrigen Sonntag hat der junge Vorarlberger Linus Stari mit Rang vier beim GP Ticino (155 Kilometer) im schweizerischen Tessin aufgezeigt. Stari verpasst im Sprint der Verfolgergruppe dabei das Podium nur knapp.

Sieger nach knapp vier Stunden vom Tudor Cycling Team Jakob Klahre (SUI). Zweiter wird der aktuelle Schweizer Meister Robin Froidevaux, ebenfalls vom Team Tudor.

Copyright Fotos Team Vorarlberg @Quellenangabe

 Sensationell! Lukas Meiler besorgt Team Vorarlberg Freudentag mit Rang drei auf letzter Tour of Sibiu Etappe – on top Sieg in Berg- und Sprintwertung, Rang zwei Team Wertung!

Es ist fast unglaublich! Sportdirektor Werner Salmen setzte heute alles auf eine Karte und „befahl“ Lukas Meiler zur Attacke. Es funktionierte und Lukas marschierte! Gemeinsam mit sechs Ausreißer retteten sich auf der 98 Kilometer superschnellen Finaletappe nach Sibiu Stadt einen knappen Vorsprung ins Ziel.

Lukas Meiler sprintet dabei auf einer Erfolgswelle schwebend auf Rang drei! Sieger der Italiener Stefano Gandin.

TOP: Lukas Meiler (27), seit acht Jahren im Team Vorarlberg, gewinnt neben der Sprintgesamtwertung, zudem die Bergwertung der Tour – 3x am Podium an einer Siegerehrung dieser Größenordnung = GANZ GROSSE KLASSE „Luki“

TOP 2: Das Team Vorarlberg platziert sich auf Rang zwei der Mannschaftsgesamtwertung – nur um wenige Sekunden hinter dem World Tour Team Israel-Premier Tech, und vor allen anderen World Tour und UCI Pro Teams. Chapeau an die Mannschaft.

TOP 3: Mit Roland Thalmann, Riccardo Zoidl und Alexis Guerin platzieren sich drei Team Vorarlberg unter den Top 20 der Gesamteinzelwertung!

Resultat Etappe: https://www.procyclingstats.com/race/sibiu-cycling-tour/2022/stage-3b

Resultat Overall: https://www.procyclingstats.com/race/sibiu-cycling-tour/2022/gc

Etappenplan

  1. Juli / Prolog:                  Sibiu Altstadt / 2,3 km
  2. Juli / 1. Etappe:            Brezoi – Jina – Sibiu / 206,9 KM
  3. Juli / 2. Etappe:            Sibiu – Mediasch – Avrig – Bâlea Lac / 179,4 KM
  4. Juli / 3. Etappe:            Curmatura Stezii – Platoş Păltiniş Arena / 12,5 KM (Bergzeitfahren)
  5. Juli / 4. Etappe:           Sibiu – Poiana Sibiului – Sibiu / 98,4 KM

Kader: Alexis Guerin, Colin Stüssi, Lukas Rüegg, Roland Thalmann, Lukas Meiler, Riccardo Zoidl;

Presseservice Team Vorarlberg

www.team-vorarlberg.at

office@proevent-cycling.at

 

Copyright Fotos Team Vorarlberg @Quellenangabe

 Roland Thalmann nach Bergzeitfahren auf Rang zehn in der Gesamtwertung – Team Vorarlberg vor zweiter Halbetappe auf Rang zwei des Mannschaftsklassements

Roland Thalmann war am heutigen Bergzeitfahren mit Rang 13 der beste Team Vorarlberg Fahrer. Sein Rückstand auf Etappensieger und Rundfahrtsleader Giovanni Aleotti (ITA/BORA-hansgrohe) betrug nach 12,5 Kilometer 1 Minute und 27 Sekunden. Alexis Guerin wird 19. (+1min 57sec), Riccardo Zoidl 27. (+ 2min 9sec).

In Mannschaftwertung weiter auf Podiumskurs!

In der Team Wertung hat zwar das World Tour Team Israel-Premier Tech heute die Führung übernommen, mit Rang zwei brilliert aber das Team Vorarlberg weiter vor fünf World Tour Teams!

Lukas Meiler ist aktuell Dritter der Bergwertung.

Resultat: https://www.procyclingstats.com/race/sibiu-cycling-tour/2022/stage-3a-teams

Werner Salmen – Sportdirektor: „Nicht supergut, aber es wäre heute noch etwas möglich gewesen. So bring ich es auf den Punkt. Wir haben heute fast zu viel riskiert. Wie viele andere auch haben wir unter dem Rennen teilweise einen Radwechsel vorgenommen, da das Finale eher wieder abflachte. Alle konnten dann nicht mehr ganz in den Rhythmus finden, aber die Jungs liefern hier dennoch einen super Job ab gegen große Top Teams in Tour Form!“

 Thalmann auf Rang zehn vor Schlussentscheidung zu abendlicher Stunde in Sibiu

Heute Abend gegen 20 Uhr fällt die Schlusssirene der diesjährigen Sibiu Cycling Tour. Die zweite Halbetappe über 98 Kilometer endet in der historischen Siebenbürgen Stadt Sibiu. In der Gesamtwertung führt nach der heutigen Etappe weiter der Italiener Giovanni Aleotti (BORA-hansgrohe). Zweiter Stefan de Bod (RSA/Team Astana), vor Harm Vanhoucke (Lotto-Soudal).

Roland Thalmann ist in der Gesamtwertung Zehnter. Riccardo Zoidl und Alexis Guerin folgen auf den Rängen 16. + 17.!

Das Ergebnis der letzten Etappe ab ca. 21 Uhr: https://firstcycling.com/race.php?y=2022&t=2

Etappenplan

  1. Juli / Prolog:                  Sibiu Altstadt / 2,3 km
  2. Juli / 1. Etappe:            Brezoi – Jina – Sibiu / 206,9 KM
  3. Juli / 2. Etappe:            Sibiu – Mediasch – Avrig – Bâlea Lac / 179,4 KM
  4. Juli / 3. Etappe:           Curmatura Stezii – Platoş Păltiniş Arena / 12,5 KM (Bergzeitfahren)
  5. Juli / 4. Etappe:           Sibiu – Poiana Sibiului – Sibiu / 98,4 KM

Sämtliche Etappen live unter: https://livestream.com/romania-live-events/ts2022

Info Rennen: https://www.procyclingstats.com/race/sibiu-cycling-tour/2022/gc/overview

Kader: Alexis Guerin, Colin Stüssi, Lukas Rüegg, Roland Thalmann, Lukas Meiler, Riccardo Zoidl;

Presseservice Team Vorarlberg

www.team-vorarlberg.at

office@proevent-cycling.at

 

Team Vorarlberg übernimmt Rang eins der Mannschaftswertung – großes Kino bei 12. Sibiu Cycling Tour – Thalmann, Zoidl u. Guerin mit World Tour Teams auf Augenhöhe – Meiler weiterhin im Bergtrikot!

 

Es war eine hartes Stück Arbeit heute von Sibiu hinauf auf das Dach der Tour (Balea Lac 2035 Meter) nach 179 Kilometer. Die Team Vorarlberg Profis haben heute einen grandiosen Job abgeliefert. Roland Thalmann wird Siebenter der Etappe. Riccardo Zoidl folgt auf Rang neun. Guerin wird 21. Somit übernimmt das Team aus Vorarlberg die Mannschaftführung vor Israel Premier Tech und sämtlichen World Tour und UCI Pro Teams.

Werner Salmen – Sportdirektor: „Heute haben die Jungs gezeigt was auch gegen die weltbesten Teams möglich ist. Colin Stüssi hat zu Beginn attackiert und so die Team Kollegen aus der Pflicht gehalten. Die Spitzengruppe wurde gemeinsam mit den großen Teams gestellt. Im finalen Schlussanstieg konnten Thalmann, Zoidl und Guerin mit den World Tour Profis mitgehen. Dass wir nun die Mannschaftswertung anführen, unterstreicht dies kommentarlos und ich kann dem ganzen Team inklusive Betreuer gratulieren. Morgen beim Bergzeitfahren gilt so oder so nur die Devise „all in“!“

 

Heutiger Sieger aus dem BORA-hansgrohe Team der Italiener Giovanni Aleotti vor Harm Vanhoucke (BEL/Lotto-Soudal). In der Gesamtwertung führen diese beiden Fahrer. Roland Thalmann ist Gesamtachter (+37 sec), Riccardo Zoidl ist 13. (+1 min 12 sec). Lukas Meiler konnte heute zudem das Bergtrikot mit Erfolg verteidigen.

 

Das Finale in zwei Akten!

Morgen endet die Rundfahrt in der Hauptstadt. Allerdings nicht üblich mit einer klassischen Etappe. Die Entscheidung wir gefahren in zwei Halbetappen. Diese harte Angelegenheit unterteilt sich in einem Bergzeitfahren über 12,5 Kilometer, sowie einer knackigen Finaletappe über 98 Kilometer!

 

Etappenplan

  1. Juli / Prolog:                  Sibiu Altstadt / 2,3 km
  2. Juli / 1. Etappe:            Brezoi – Jina – Sibiu / 206,9 KM
  3. Juli / 2. Etappe:           Sibiu – Mediasch – Avrig – Bâlea Lac / 179,4 KM
  4. Juli / 3. Etappe:            Curmatura Stezii – Platoş Păltiniş Arena / 12,5 KM (Bergzeitfahren)
  5. Juli / 4. Etappe:           Sibiu – Poiana Sibiului – Sibiu / 98,4 KM

 

Resultat: https://www.procyclingstats.com/race/sibiu-cycling-tour/2022/stage-2

Sämtliche Etappen live unter: https://livestream.com/romania-live-events/ts2022

Info Rennen: https://www.procyclingstats.com/race/sibiu-cycling-tour/2022/gc/overview

 

Kader: Alexis Guerin, Colin Stüssi, Lukas Rüegg, Roland Thalmann, Lukas Meiler, Riccardo Zoidl;