Team Vorarlberg

Lukas Meiler mit perfekten Aufritt an erster Etappe der SKODA Tour de Luxembourg 2.Pro!

15. September 2020

Lukas Meiler auf der Flucht mit Tony Gallopin an erster Etappe der SKODA Tour de Luxembourg 2.Pro!

 

Perfekter Auftritt von Lukas Meiler und Team Vorarlberg Santic – 2. Rang in der Bergwertung!

Danke dem jungen Oberammergauer Radprofi Lukas Meiler war das Team Vorarlberg Santic schon auf der ersten Etappe über 133 Kilometer mit Start und Ziel in der Landeshauptstadt Luxembourg omnipräsent. Ab Kilometer acht machte sich Meiler mit fünf Profis aus dem Staub. Darunter der französische Mitfavorit Tony Gallopin (Ag2r).

Doch die World Tour Teams rund um Mark Cavendish (Bahrain-McLaren), sowie John Degenkolb und Philippe Gilbert (Lotto-Soudal) drückten auf den Gashebel. Kurz vor dem Ziel mussten Meiler u. Co. nach hartem Fight die Segel streichen!

Nach diesem tollen Auftritt heute liegt Meiler nun auf Rang zwei in der Gesamt Bergwertung.

 

Diego Ulissi siegt – Roland Thalmann der Mann für das Gesamtklassement – Stüssi im Pech!

Im Massensprint der ersten Gruppe siegt der Italiener Diego Ulissi (UAE Emirates) vor dem Belgier Capiot (Sport Vlaanderen). Thalmann kommt zeitgleich mit dem Sieger ins Ziel.

Pech unterdessen für Colin Stüssi, welcher mit großen Ambitionen in diese Tour gestartet ist. Der Schweizer musste durch einen Sturz zu Boden. Er konnte die erste Etappe zwar beenden, verlor aber viel Zeit. Stüssi wird schon morgen wieder angreifen für Etappenerfolge!

 

Resultat: https://www.procyclingstats.com/race/tour-de-luxembourg/2020/stage-1

 

Etappenübersicht:

15.09. Luxembourg – Luxembourg 133 km

16.09. Remich – Hesperange 164 Km

17.09. Rosport – Schifflange 150 km

18.09. Rodange – Differdange 219 km

19.09. Mersch – Luxembourg 187 km

 

Renninfos: https://www.procyclingstats.com/race/tour-de-luxembourg/2020/overview

Organisator: https://www.skodatour.lu/

Zahlreiche Fernsehstationen berichten von dieser Rundfahrt!

 

Kader: Roland Thalmann, Colin Stüssi, Alexis Guerin, Johannes Schinnagel, Lukas Meiler, Raphael Kockelmann

Team Vorarlberg