Maximilian Kuen (AUT, Team Vorarlberg), Heurigen Grand Prix, Radsport, Radbundesliga
Team Vorarlberg

Maximilian Kuen schließt in Klein Engersdorf mit Rang zwei Rad Bundesliga erfolgreich ab!

7. Oktober 2019

Colin Stüssi und Team Vorarlberg Santic in Frankreich voll im Geschäft! 

Ein intensives Rennwochenende schloss die zehn Rennen umfassende Rad Bundesliga 2019 ab, das zweite Aufgebot des Team Vorarlberg Santic war in Frankreich on tour!

Stephan Rabitsch vom Team Felbermayr Wels gewinnt als Solist das Rundstreckenrennen in Klein Engersdorf. Bereits auf Rang zwei Team Vorarlberg Santic Profi Maximilian Kuen. Er fuhr trotz einem Miniaufgebot seiner Mannschaft (Daniel Knapp 16., Dominik Amann 20.) ein tolles Rennen. Rabitsch gewinnt die Gesamt Einzelwertung der Rad Bundesliga vor Maximilian Kuen und Markus Wildauer (Tirol Cycling).

Team Vorarlberg Santic knapp am Mannschaftstitel vorbei!

In der Mannschaftswertung platzierte man sich knapp hinter Maloja Pushbikers (169) auf Rang zwei. Nur drei Zähler haben auf den Titel gefehlt. Ein Nullresultat im Sommer war hier das Zünglein an der Waage. Trotzdem eine starke Saison in der Rad Bundeliga 2019!

Resultat: https://www.computerauswertung.at/veranstaltungen/2019/191005/RBL-Auswertung.pdf

 

 

Tour de Vendee – ein langer Arbeitstag für Stüssi, Thalmann u. Co!

Das Team Vorarlberg Santic und die Swiss Cycling Academy haben nach gut 100 Kilometer das Zepter in Hand genommen und das Tempodiktat geführt. In der Schlussphase konnte die Ausreißergruppe gestellt werden. Ohne den schnellen Jannik Steimle, welcher bei Deceuninck Quick Step engagiert ist, war man im Sprint von vornhinein nicht auf Augenhöhe. Es siegt nach 199,5 Kilometer der Franzose Marc Sarreau (Groupama FDJ). Colin Stüssi wird 14., Roland Thalmann 21. Lukas Meiler 29.

Resultat: https://www.procyclingstats.com/race/tour-de-vendee/2019/result 

69. Paris – Bourges UCI 1.1 schließt Saison ab!

Am kommenden Donnerstag wartet das letzte Rennen der Saison bei Paris-Bourges. Das mit zahlreichen World Tour Teams bestückte Rennen über 193,5 Kilometer bildet ein würdiger Abschluss dieser erfolgreichen Saison 2019!

Team Vorarlberg
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.