Zsolt Der, HUN (Team Vorarlberg)
Team Vorarlberg

Meilenstein für den österreichischen Radsport!

24. Juni 2016

Meilenstein für den österreichischen Radsport! Alle acht Etappen der 68. Int. Österreich Rundfahrt werden live im TV vom ORF übertragen, zudem Berichte auf EUROSPORT!

Sieg knapp verfehlt: Der Zsolt holt bei ungarischer Zeitfahrmeisterschaft Rang zwei – Manuel Porzner sensationell Rang vier in Deutschland nach Verletzungspause!

Tolle Nachrichten von der Österreich Rundfahrt! Erstmals in der Geschichte Ö-Tour werden alle Etappen live im Fernsehen ausgestrahlt. Ein sehr positives und wichtiges Signal in Bezug auf die Wahrnehmung in der Öffentlichkeit für den Radrennsport – speziell im Vorfeld auf die Rad WM 2018 in Innsbruck! Aber auch erfreulich für die Partner und Sponsoren eines jeden Teams – wie auch für das Team Vorarlberg!

Umfang der Berichterstattung steigt stark – wichtige Impulse für Tourismus und Sponsoren!

Die Organisatoren der 68. Österreich Rundfahrt um Tour Direktor Mag. Gernot Schaar haben abseits einer sportlichen, spannenden Rundfahrt Historisches in Bezug auf die TV-Berichterstattung geschafft! Erstmals in der Rundfahrt Geschichte werden der Prolog und alle sieben Etappen von 2. bis 9. Juli 2016 live auf ORF Sport Plus gezeigt. Zudem gibt es tägliche Magazine im europaweiten Sportkanal EUROSPORT 1 und 2, auf ORF Sport Plus ab 20:15 Uhr sowie auf ORF eins rund um Mitternacht nach der Euro-Sendefläche.

Stark dazu beigetragen haben die Tourismusregionen in welchen die Österreich Rundfahrt heuer Station macht. Ein Fingerzeig für die Popularität des Radsports im Allgemeinen.

Der Zsolt bestätigt im Zeitfahren seine gute Form!

Sehr erfreulich der Auftakt zu den nationalen Meisterschaften, welche in diesen Tagen bis inkl. Sonntag in allen Ländern ausgetragen werden. Der Zsolt wird ausgezeichneter Zweiter im Einzelzeitfahren bei den ungarischen Meisterschaften und verpasst nach Rang drei den Sieg nur knapp!

Deutsche Meisterschaften Straße U23 – Straße Berlin – Manuel Porzner überrascht mit Rang vier nach Verletzungspause!

Nach seinem Bruch des Daumens vor einem Monat war der Start an der deutschen Meisterschaft für den U23 Bahn Nationalteam Fahrer Manuel Porzner in weite Ferne gerückt. Er hat aber alles für einen Start getan und wird im Sprint des Rennens über 174 Kilometer (45 km/Schnitt) einer kleineren Gruppe sensationell Vierter. Eine reife Leistung in Anbetracht der unkonventionellen Vorbereitung!

Nächste Rennen – 26.06.: Nationale Meisterschaften am kommenden Wochenende in sämtlichen Ländern Europas. Das Team Vorarlberg ist vertreten in AUT, SUI, FRA, GER, HUN, SPA!

Team Vorarlberg