Dominik Amann (AUT, Team Vorarlberg Santic) POSTALM SPRINT powered by Salzburger Land - Austrian Time Trial Series
Team Vorarlberg

Super Job abgeliefert bei Tour du Doubs UCI 1.1 – dieses Mal leider ohne Ergebnis!

6. September 2020

Federspiel starker Vierter bei Top Speed Rennen in Braunau!

Es war schon ein richtiges Radrennen heute über 200 Kilometer mit deutlich über 3000 Höhenmeter. Die 34. Austragung von Tour du Doubs im schweren Gelände des Jura Gebirges von Morteau nach Pontalier war zudem prominent besetzt mit einigen World Tour Teams (Groupama-FdJ, Total Direct Energie, Cofidis, AG2R La Mondial).

Team Vorarlberg Santic und Arkea-Samsic drehen am Gas Horn!

Zur Mitte des Rennens übernehmen dann Arkea-Samsic und Team Vorarlberg Santic das Zepter im Rennen. Sie holen vor dem Finale die Ausreißer zurück und wollten das Finale so schwer als möglich machen. Aber der Plan ging heute nicht auf.

Werner Salmen (sportlicher Leiter): „Die Jungs sind heute richtig stark gefahren. Sie haben sich zugetraut die Verantwortung in diesem Feld zu übernehmen und wollten das Rennen im Finale nochmals schwerer machen, da wir mit Guerin, Thalmann und Stüssi drei Trümpfe hatten. Der letzte Berg war dann aber leider zu wenig steil, um hier die Schlussentscheidung herbeizuführen. Somit bleibt die Erkenntnis einer mehr als aktiven Fahrweise ohne Ergebnis. Und trotzdem können die Jungs heute stolz auf ihre Leistung sein!“

Resultat: https://www.procyclingstats.com/race/tour-du-doubs/2020

Auch Eurosport war an diesem Tag mit einer TV-Übertragung dabei.

Kader: Roland Thalmann, Colin Stüssi, Alexis Guerin, Johannes Schinnagel, Davide Orrico, Jack Burke;

 

Daniel Federspiel brilliert als bester Österreicher bei den Braunauer Radtagen mit Rang vier!

Der Vizestaatsmeister zeigte seine aktuelle gute Verfassung heute mit einem sehr guten Rang vier im Straßenrennen über 129 Kilometer. Das schnelle Rennen mit einem Schnitt von über 44 km/h, wurde auch von Dominik Amann mitbestimmt. Er war lange Zeit in der Spitzengruppe, welche kurz vor dem Ziel gestellt wurde. Filippo Fortin (ITA/Felbermayr) siegt vor Golekar (SLO) und Knauer (GER).

Resultat: https://www.computerauswertung.at/veranstaltungen/2020/200906/20200906_Ranshofen_Strasse_Elite_U23.pdf

Team Vorarlberg