Colin Chris Stüssi (SUI, Team Vorarlberg Santic) Radbundesliga 2019, Nenzing
Team Vorarlberg

Super starker Saisonabschluss für das Team Vorarlberg Santic!

10. Oktober 2019

Rang fünf von Colin Stüssi bei Klassiker Paris – Bourges UCI 1.1!

Das Beste kommt oft zum Schluss – so die Besetzung der 69. Austragung von Paris – Bourges heute. Der WM Bronzene Stefan Küng (SUI – Groupama FDJ), Tony Gallopin (FRA – AG2R), Niki Terpstra (NED – Total Energie), alle zogen heute am Gashebel über die 193,5 Kilometer.

Die hochkarätige Spitzengruppe wurde durch die Nachführarbeit, an welcher sich wiederum das Team Vorarlberg Santic maßgeblich beteiligt hat, gestellt. Das war nicht der Plan um den Sprint zu kommen, deshalb versuchen Thalmann und Co. alles um weg zu springen.

Stüssi schnuppert im letzten Rennen nochmals am Podium!

Es treten ca. 60 Profis zum Massensprint in Bourges an. Sieger der schnelle Franzose Marc Sarreau (Groupama FDJ) vor Tom van Asbroeck (Israel Cycling) und Amaury Capiot (Vlaanderen Baloise) – und auf Rang fünf?? Fast unglaublich Colin Stüssi – der junge Schweizer sprintet um Haaresbreite am Podium vorbei!

„Ein unglaublich toller Abschluss einer super starken Saison 2019. Es hat sich die ganze Saison schon gezeigt dass wir bei den meisten Rennen vorne mitfahren können. Wenn es noch klappt bei so gut besetzten Rennen auch zu Saisonende, dann ist dies ein Qualitätsausweiß für unsere Truppe. Dieses Resultat ist Colin sehr zu vergönnen, da er sich die ganze Saison auch oft in den Dienst der Mannschaft gestellt hat!“ Team Manager Thomas Kofler

Ein würdiger Schlussstrich unter eine erfolgreiche Saison für das Team Vorarlberg Santic. Ein Blick in den Rückspiegel der Saison 2019 folgt in nächster Zeit. Nun geht es auf die Heimreise und in die Planungen für 2020 – wir werden berichten!

Resultat: https://www.procyclingstats.com/race/paris-bourges/2019/result

Info zum Rennen: http://www.parisbourges.fr/

Team Vorarlberg
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.