Team Vorarlberg 2023 – Mannschaftsvorstellung Teil 1

Copyright Fotos Team Vorarlberg @Quellenangabe

 Team Vorarlberg 2023 – Mannschaftsvorstellung Teil 1:

Bewährte Stammkräfte rund um Meiler und Stüssi verlängern ihre Verträge – Oscar Cabedo und Pirmin Benz als erste Neuzugänge

 Fünf Fahrer haben bereits ihre Vereinbarungen erneuert und bleiben in bewährter Kraft im Kader für die neue Saison. Allen voran Team Leader Lukas Meiler aus Oberammergau (GER). Der 27-jährige fuhr eine herausragende Saison und wird eine tragende Funktion einnehmen. Lukas ist super motiviert, und wird alles daran setzen im bereits neunten (!!) Jahr nochmals einen Schritt an die Spitze zu machen.

Infos zu Lukas Meiler: https://www.procyclingstats.com/rider/lukas-meiler

In diese Kerbe schlägt auch der Schweizer Colin Stüssi aus Näfels. Der Routinier (29 Jahre) wird ebenso einer der Team Kapitäne abbilden und seinen Aufwärtstrend aus diesem Jahr fortsetzen. Sportdirektor Werner Salmen hält sehr viel in Richtung seiner Entwicklungswerte uns sieht die Karten für Stüssi sehr gut gelegt.

Infos zu Colin Stüssi: https://www.procyclingstats.com/rider/colin-stussi/start

Ebenso verlängert haben die beiden Vorarlberger Linus Stari (24) und Dominik Amann (23), sowie der junge Nikolas Riegler (21). Stari und Amann konnten speziell in der zweiten Saisonhälfte die sportliche Entwicklung auch in Ergebnisse umsetzen und zielen ab auf einige Saisonhighlights im Jahr 2023. Und hier erhalten sie volle Team Unterstützung.

Infos zu Dominik Amann: https://www.procyclingstats.com/rider/dominik-amann/start

Infos zu Linus Stari: https://www.procyclingstats.com/rider/linus-stari/start

Infos zu Nikolas Riegler: https://www.procyclingstats.com/rider/nikolas-riegler/start

NEU dabei: spanisches Zugpferd Oscar Cabedo für die schweren Rundfahrten – und deutsche Klassiker Qualität mit Pirmin Benz!

Der 28 Jahre alte Oscar Cabedo Carda aus Onda (Valencia), kommt vom UCI Pro Team Burgos-BH. Er ist ein ausgesprochener Bergfahrer und Mann für die Gesamtwertungen. Cabedo war 2021 in der Gesamtwertung der Vuelta Espana 19. In diesem Jahr gesamt 22.

„Meine besten Leistungen habe ich bei schweren Bergetappen erbracht, besonders bei der Vuelta a España.

Jetzt freue ich mich sehr über die Chance, welche mir das Team Vorarlberg gegeben hat nach fünf Jahren beim Team Burgos-BH. Das Team hat einen großartigen Rennkalender für einen Bergfahrer wie mich, und ich werde hart arbeiten, um mit ihnen Großes zu erreichen.“ so Oscar Cabedo

 Infos zu Oscar Cabedo: https://www.procyclingstats.com/rider/oscar-cabedo/start

Pirmin Benz (22) kommt als sehr gut ausgebildeter Fahrer vom Team Radnet Rose neu ins Aufgebot und überzeugte besonders auf dem klassischen Terrain. Auch er will den nächsten Schritt im Team Vorarlberg machen:

“Ich freue mich ein Teil des Teams Vorarlberg in der nächsten Saison zu sein. Für die kommende Saison habe ich mir vorgenommen mit dem Team Rennen zu gewinnen und alles zu geben. Besonders liegen mir Klassikerrennen und mittelschwere Etappenrennen. Ich freue mich jetzt schon auf die ersten Rennen.“ so Pirmin Benz motiviert

 Infos zu Pirmin Benz: https://www.procyclingstats.com/rider/pirmin-benz/start

Thalmann und Guerin sagen Adieu!

Aufgrund der erfolgreichen Saison 2022, haben einige Fahrer Angebote von anderen Teams in der nächsthöheren Kategorie erhalten. Roland Thalmann, fünf Jahre in treuen Diensten des Teams, wird Profi beim UCI Pro Team Tudor in Schweiz. Alexis Guerin, der starke Franzose, wechselt nach drei starken Saisonen zum belgischen UCI Pro Team Bingoal-Pauwels.

Ebenso verlassen die Mannschaft Riccardo Zoidl (AUT), Mathias Reutimann (SUI), Martin Meiler (GER) – diese wechseln alle zum Ligakonkurrent Felbermayr-Wels. Daniel Ganahl konzentriert sich 2023 komplett auf seine Spezialdisziplin das Ski Bergsteigen und steht im Olympiakader des ÖSV. Hinter Lukas Rüegg (SUI) steht noch ein Fragezeichen. Dies wird sich die Tage entscheiden.

Presseservice Team Vorarlberg

www.team-vorarlberg.at

office@proevent-cycling.at