Team Vorarlberg
Team Vorarlberg

Team Vorarlberg Kader 2017 – Teil 1

22. November 2016

Ein starkes Team zeichnet sich ab: Schelling, Jäger, Kucher, Meiler verlängern – Reinier Honig (NED) und Sebastian Baldauf (GER) wieder zurück im Team Vorarlberg, Martin Meiler (GER) und Maximilian Hammerle aus Vorarlberg neu an Bord!

Nach sehr intensiven Wochen und zahlreichen Gesprächen kann man eines vorweg nehmen. Es wird ein sehr interessantes und starkes Team Vorarlberg werden, welches sich nun über den Winter auf die 19. Saison vorbereiten wird.

Team Leader Patrick Schelling will hoch hinaus!

Groß war die Freude, als der Leistungsträger Nummer eins in dieser Saison, Patrick Schelling (26 Jahre aus Hemberg – SUI) seine fixe Zusage gegeben hat. Einige Angebote und Möglichkeiten haben sich nach dieser großartigen Saison für ihn aufgetan, allerdings fühlt sich Patrick beim Team sehr wohl und will das gute Rennprogramm auch im kommenden Jahr für die weitere Entwicklung nützen. „Mein Ziel ist ein Spitzenresultat bei der Österreich Radrundfahrt, zudem möchte ich meine Resultate aus dieser Saison toppen!“ so Schelling.

Speziell bei den schweren Rundfahrten möchte der sympathische Schweizer nochmals einen draufsetzen! Wie groß das Potential ist, hat er bereits in diesem Jahr gezeigt.

Patrick Jäger und Maximilian Hammerle – zwei Vorarlberger im „Ländle Team“, dazu Michael Kucher!

In die fünfte Saison geht bereits Patrick Jäger beim Team Vorarlberg. Der 22 jährige Klauser Eigenbaufahrer möchte dort ansetzen, wo er 2016 aufgehört hat. „Ich bin aus der Lehrzeit heraus und möchte nun zeigen was ich kann!“ so Jäger.

Der WM Starter von Doha konnte bei der Tour of Hainan nochmals sein Potential und die Ambitionen für 2017 darlegen. „Patrick ist sehr reif geworden und sollte nun mit seinem optimalen Umfeld bereit sein für Ergebnisse, welcher ein Sportler seiner Klasse im Visier hat!“so der Team Manager Thomas Kofler über seinen schnellen Vorarlberg.

Maximilian Hammerle (23) ist der „Newcomer“ im Team. Er kommt aus Lauterach und war in der vergangenen Saison bei den Amateuren unterwegs. Seine Vorlieben sind die Berge und die langen Anstiege, welche er oft mit seinem Trainingskollegen Matthias Brändle herunterspult. Das kommende Jahr wird mit Sicherheit ein Lehrjahr werden, aber an Motivation fehlt es dem gelernten Physiotherapeuten nicht.

Michael Kucher großes Ziel war die Österreich Rundfahrt im vergangenen Jahr. Ein Tag vor dem Rundfahrtstart musste er verletzungsbedingt w.o. geben. Dies möchte der 23 jährige Kärntner im kommenden Jahr ausmerzen. Die fleißige Arbeitsbiene arbeitet sich immer mehr in das Stammteam der schweren Rundfahrten und Eintagesrennen. „Ich möchte mich sportlich weiter entwickeln um einen Schritt nach vorne zu machen und natürlich auch das eine oder andere gute Resultat einfahren!“ so Michael Kucher

Meiler & Meiler, dazu Sebastian Baldauf – ein starkes Trio aus dem Allgäu u. Bayern!

Lukas Meiler ist bereits seit 2015 im Team und hat sich hervorragend entwickelt. Der 21 jährige aus Oberammergau zählt zu den besten U23 Rad Crosser in Deutschland. Diesen Drive möchte „Luki“ im kommenden Jahr ummünzen in einen Startplatz an der Ö-Tour. „Hier dabei zu sein wäre mein Ziel. Als Helfer möchte ich das Team weiter unterstützen und auch die ersten UCI Punkte einfahren. Der U23 Meistertitel ist für mich das kurzfristigste Ziel!“ so Lukas Meiler.

Direkt von den Junioren zum Team Vorarlberg stößt sein jüngerer Bruder Martin. Mit seinen 18 Jahren wird er alles daran setzen so rasch wie möglich Fahrt im Profizirkus aufzunehmen. Martin Meiler: „Es freut mich dass ich beim Team von Lukas fahre. Ich werde versuchen meine Teamkameraden so gut wie möglich zu unterstützen. Zuerst möchte ich auch in der laufenden Cross Saison noch aufzeigen, um die nötige Härte in die Straßensaison mitzunehmen.“

Sebastian Baldauf (27) ist einer von zwei Wiederkehrer. Bereits 2010 streifte sich der deutsche Bergmeister das Vorarlberg Trikot über. Die Teamleitung freut sich sehr über das neuerliche Engagement von Baldauf, welcher unweit von Vorarlberg wohnt (Niedersonthofen) und ein wichtiger Mann bei den schweren Rennen sein wird. Sebastian Baldauf zur kommenden Saison: „Die vergangenen Jahre habe ich mich kontinuierlich entwickelt. Nun will ich 2017 meinen ersten UCI Sieg einfahren. Das Rennprogramm und das Umfeld im Team Vorarlberg ist perfekt für mich, deshalb freue ich mich bereits jetzt schon auf die kommende Saison!“

Reinier Honig is back!

Im Jahr 2014 war der smarte Reinier Honig (33) bereits einer der Routiniers im Team. Seine gute Team Arbeit haben ihm anschließend einen Zweijahresvertrag beim niederländischen Pro Continental Team Roompot Oranje Peleton eingebracht. Die Erwartungen von Reinier Honig: „Ich bin nun sieben Jahre in großen Teams (Vaconsoleil, Landbouwkrediet, Crelan, Aqua e Sapone, Roompot) gefahren. Diese Erfahrung bringe ich im Gepäck mit für die kommende Saison, speziell für die jungen Fahrer. Ich bin glücklich dass es mit der Rückkehr zu „meinem“ Team Vorarlberg geklappt hat und sehr motiviert gemeinsam gute Ergebnisse einzufahren.“

Vorschau: Teil 2 des Team Kaders stellen wir Ihnen in Kürze vor!

Team Vorarlberg