Team Vorarlberg

Tour of the Alps UCI 2.HC – Team Vorarlberg Santic Aufgebot!

19. April 2019

Start Ostermontag in Kufstein! Schelling, Geismayr und Co. sind bereit für den Kampf gegen die Weltstars!

Der Startschuss des ersten Saisonhighlights für das Team Vorarlberg Santic erfolgt am Ostermontag um 11.45 Uhr in Kufstein. Die Mannschaft aus Vorarlberg, mittels Wildcard startberechtigt, trifft in dieser „Horse Categorie“ Rundfahrt erstmals in der Teamgeschichte auf den viermaligen Tour de France Sieger Christopher Froome (GBR/Team Sky). Die Erwartungshaltung in der Radsportwelt ist groß ob dem Duell Froome gegen Nibali (ITA/Bahrain Merida).

Schelling, Thalmann, Geismayr möchten für Überraschungen sorgen!

Ein verspätetes Ostergeschenk darf man sich zwar nicht erwarten, denn Geschenke gibt es im Radrennsport auf diesem Niveau nicht. Aber die Mannen rund um den sportlichen Leiter Werner Salmen werden schon auf der ersten Etappe mit Start und Ziel in Kufstein über 144 Kilometer alles versuchen. Alles versuchen um einerseits ein zählbares Resultat abzuliefern, andererseits hellwach und offensiv zu agieren. Maximilian Kuen kommt aus Kufstein und ist doppelt motiviert!

Kader: Daniel Geismayr, Maximilian Kuen, Gordian Banzer, Patrick Schelling, Roland Thalmann, Colin Stüssi, Jose Manuel Diaz Gallego

Enormes mediales Interesse an der Tour of the Alps!

In über 100 Länder werden die Bilder übertragen. Zahlreiche TV Stationen senden live von allen Etappen wie z.B. auch Eurosport. Dazu viele Livestreamdienste usw. Die Rundfahrt durchquert Tirol, Südtirol und Trentino.

„Die Vorfreude zur Tour of the Alps ist im ganzen Team sehr groß. Wir sind das erste Mal mit von der Partie. Im Zeitraum der Österreich Rundfahrt (Juni/Juli) wissen wir wo wir stehen. Dies ist aktuell nicht so, denn viele Topfahrer welche ab Montag dabei sind, haben 40 Renntage und mehr in den Beinen. Die Fahrer wissen dass sie eine große Bühne vorfinden, diese gilt es auch zu nutzen. Das Team Vorarlberg Santic wird am Sonntag 17.30 Uhr in Kufstein präsentiert, unmittelbar vor Christopher Froome und dem Team Sky. So kann es gerne weitergehen 🙂 !“ Team Manager Thomas Kofler

Facts zur Tour:

5 Etappen / 711 Kilometer  / 13.630 Höhenmeter / 10 Bergwertungen

Etappenübersicht:

22/4 Stage 1 – Kufstein › Kufstein (144k)

23/4 Stage 2 – Reith im Alpbachtal › Schenna/Scena (178.7k)

24/4 Stage 3 – Salurn/Salorno › Baselga di Pinè (106.3k)

25/4 Stage 4 – Baselga di Pinè › Cles (134k)

26/4 Stage 5 – Kaltern/Caldaro › Bozen/Bolzano (148.7k)

Teilnehmende Teams und ihre Leader:

Bahrain Merida (Nibali, Caruso), BORA – hansgrohe (Majka, Bodnar), Astana Pro Team (Cataldo, Bilbao), AG2R La Mondiale (Geniez, Vuillermoz), Gazprom-RusVelo (Rovny, Shalunov), Team Sky (Froome, de la Cruz), Team Arkéa Samsic (Bouet, Moinard), Nippo Vini Fantini Faizanè (Moser, Canola), Manzana Postobon (Jaramillo, Reyes), Androni Giocattoli – Sidermec (Montaguti, Cattaneo), Caja Rural – Seguros RGA (Aberasturi, Aranburu), Bardiani – CSF (Barbin, Senni), Euskadi Basque Country – Murias (Bizkarra, Bagües), Neri Sottoli – Selle Italia – KTM (Visconti, Bongiorno), Team Vorarlberg Santic (Schelling, Geismayr, Thalmann), Tirol KTM Cycling Team (Bayer, Zimmermann), Team Colpack (Toniatti, Rocchetti), Team Felbermayr – Simplon Wels (Brkic, Kierner), Giotti Victoria – Palomar (Zurlo, Sterbini), Italy (Santoro, Tizza)

Infos zum Rennen: https://tourofthealps.eu/de/informationen-fuer-die-presse

Veranstalter: https://tourofthealps.eu/de

Das Team Vorarlberg Santic wünscht allen Partnern, Sponsoren, Presse-, Medienvertretern und den Radsportfans ein frohes Osterfest!

Team Vorarlberg